Turngemeinde Camberg 1848 e.V.

BackGround
Abteilungen gerätturnen  männlich gerätturnen weiblich leichtathletik gymnastik tanzen kinderturnen gesundheitssport blasorchester sportabzeichen lauftreff wintersport/wander/radfahren ropeskipping TG-Studio karate badminton roundnet tischtennis basketball volleyball Turngemeinde Turngemeinde
TG_Report_online
Bitte bewegen Sie den Mauszeiger über die einzelnen Icons ...
für alle Pictogramme: © DOSB/Sportdeutschland
  • TG-Webshop startet

Die TG hat ihren eigenen Webshop gestartet!

Anlässlich des 175-jährigen Vereinsjubiläums hat das Redaktionsteam eine Möglichkeit gesucht, verschiedene TG-Produkte einfach und für alle Mitglieder zugänglich zu machen. Das Ergebnis ist ein eigener Webshop auf unserer Vereinshomepage. Das erste TG-Produkt ist die Seite in der Jubiläumsfestschrift – Mitglieder und Freunde der TG können eine Seite der Festschrift sponsern, auf der sie namentlich erwähnt werden. Wie das geht, findet Ihr hier) beschrieben. Im Laufe unseres Jubiläumsjahres werden weitere TG-Produkte folgen. Den Webshop findet Ihr hier (Webshop (tgcamberg1848.de))

  • 175-Jahre TG | Jubiläumskalender

Anlässlich des 175-jährigen Bestehens unserer Turngemeinde hat sich eine kleine Gruppe von Mitgliedern die Mühe gemacht und einen besonderen Jubiläumskalender zusammengestellt. Herausgekommen ist ein einzigartiger Jahreskalender für 2022, der spannende Einblicke in Traditionen, Geschichte und Gegenwart der TG gibt. Das jeweils aktuelle Kalenderblatt präsentieren wir Euch hier auf unserer Homepage. Die Kalenderblätter der vergangenen Monate sowie Infos zum Kauf des Kalenders findet ihr hier.

  • 175-Jahre TG | Veranstaltungen

In 2023 feiert die Turngemeinde Camberg ihren 175. Geburtstag. Statt einer großen Party gibt es viele verschiedene Veranstaltungen, an denen wir unser Vereinsjubiläum gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Freunden feiern möchten. Um den Überblick nicht zu verlieren, findet Ihr hier unsere Jubiläums-Terminübersicht.

Informationen aus der Turngemeinde

6
Leichtathletik
Leichtathletik-Abendsportfest am Mittwoch, 29.5.2024
Julian Eufinger (TG Camberg) im Hochsprung wieder Hoch im Kurs Alix Söll (W14, LG Taunusstein) wirft sich in die Deutsche Spitze Beim Sprung- und Speerwurfabend der TG Camberg am vergangenen Mittwoch (29.5.2024) hatte der Wettergott glücklicherweise wieder ein Nachsehen für die startenden Athleten. Kein Regen, nicht zu kalt, kaum Wind, es hätte kaum besser sein können. An diesem Abend gab Julian Eufinger von der hiesigen TG Camberg sein Debut in die Wettkampfsaison 2024. Nach längerer Pause konnte er in seiner Paradedisziplin Hochsprung bei der männlichen Jugend U20 (MU20) mit übersprungenen 1,90 Meter überzeugen. Mit dieser Leistung gelang ihm die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften, zudem konnte er sich damit direkt in den Top Twenty in Deutschland platzieren. Sein Vereinskamerad Lennart Bessems gewann den Speerwurf der MU20 mit 42,29 Meter. Nach verletzungsbedingter Pause nutzte er den Wettkampf zur Standortbestimmung, die Qualifikation für die Süddeutschen Meisterschaften hatte er schon früher in der Saison abgehakt. Auch der TG-Nachwuchs erzielte tolle Leistungen. Vincent Wehlus (M14) konnte den Speer auf sehr gute 31,49 Meter werfen, im Hochsprung übersprang er zudem 1,40 Meter. Seine Schwester Elena Wehlus (WU18) schleuderte den Speer auf ebenfalls sehr gute 27,82 Meter, Edward Scholz (M14) warf den Speer auf 26,63 Meter, Liara Giesche (W14) übersprang im Hochsprung gute 1,30 Meter. Allerdings wurden die Besten Leistungen an diesem Mittwochabend von den ...
7
Leichtathletik
Brikena Gashi Top im Hessischen Hammerwurf - 400m Staffel der männlichen Jugend U20 holt Silbermedaille
Am Wochenende wurden bei den  in Gelnhausen ausgetragenen Hessischen Meisterschaften der Aktivenklassen und der Jugend U18 ebenfalls die Hessenmeister im Hammerwerfen ermittelt. Als einzige Teilnehmerin der TG Camberg war Brikena Gashi in der Klasse der weiblichen Jugend U20 im Hammerwurf gemeldet. Nach Abiturstress der letzten Wochen und einhergehenden Trainingsrückstand ging sie ohne große Erwartungen auf den Sieg in den Wettbewerb. Im ersten Versuch agierte Gashi noch vorsichtig im Hammerwurfring, konnte aber schon nah an ihre Saisonbestleistung werfen. Im zweiten Versuch hatte sie dann Angst und Vorsicht abgelegt. Nach vier beschleunigenden Drehungen im Ring landete der Versuch bei 45,31 Meter. Die Weite bedeutete die sichere Führung, außerdem hat sie mit der Weite auch die Qualifikation für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Koblenz (26. bis 28. Juli 2024) erreicht. Im dritten Versuch landete der Hammer noch weiter im Feld, aber leider außerhalb des Wurfsektors und wurde daher nicht in die Ergebnisliste aufgenommen. In der Endabrechnung blieb somit die Weite aus dem zweiten Versuch und der Hessenmeistertitel für Brikena Gashi stehen. Die Hessischen Staffelmeisterschaften wurden an Fronleichnam (31.5.2024) in Egelsbach ausgetragen. In 3:53,46 Minuten absolvierten Max Teichmann, Niklas Janz, Julian Eufinger und Johann Escher in der Klasse der männlichen Jugend U20 bei herausforderndem, regnerischem Wetterbedingungen die 4 Stadionrunden und konnten die Silbermedaille ge...
8
Badminton
Neuigkeiten aus der Badmintonabteilung
Saisonabschluss der TG-Mannschaften Die Saison der Badmintonmannschaften ging wie gewohnt mit einem letzten großen Heimspieltag und dem anschließenden traditionellen Beisammensein in der Sporthalle zu Ende. Ganzer Stolz der beendeten Saison: Der Meistertitel der Zweiten Mannschaft in der Bezirksliga A. In einem knappen Feld entschied am Ende die Anzahl der gewonnenen Sätze die Meisterschaft zu Gunsten der TGC II. Nach Punkten und Spielen war die dahinterliegende SG Flörsheim/Rüsselsheim II sonst gleichauf. Damit steht der Zweiten in der kommenden Saison auch ein Startrecht in der Bezirksoberliga zu.Die erste Mannschaft belegte in der Bezirksoberliga den fünften von insgesamt sieben Tabellenplätzen. Damit verbesserte sich die Mannschaft in der Endabrechnung im Vergleich zur Vorsaison um einen Platz nach oben. Die Zweite feierte in der Bezirksklasse A die Meisterschaft.Die dritte Mannschaft der TG verpasste knapp die Topplätze in der Bezirksliga B. Mit einem weiteren Sieg wäre es zu einem Punktevergleich um Platz drei oder sogar zwei gekommen ? so blieb der vierte Tabellenplatz. Für die Mannschaft dennoch ein solides Saisonergebnis, auf dem weiter aufgebaut werden soll. Die Mannschaftsplanungen und Vorbereitungen für die neue Spielzeit laufen bereits. Großes Highlight der diesjährigen Saisonvorbereitung wird ein mehrtägiges Trainingslager in der heimischen Halle mit einem externen Trainer. Auch bei der Abteilungsversammlung Mitte April wurden erste Gespräche u.a. über den zukün...
9
Leichtathletik
Gebrüder Lay-Stiftung ehrt Leichtathleten der TG Camberg
Eine große Ehre für die beiden Jugendlichen Leichtathleten Brikena Gashi und Julian Eufinger von der TG Camberg. Für ihre hervorragenden nationalen Leistungen in den letzten beiden Jahren wurden sie von der Gebrüder-Lay-Stiftung ?Junge Sportler? geehrt. Der Vorstand und Beirat der Gebrüder Lay-Stiftung ?Junge Sportler? erachtete die erzielten Leistungen von beiden als besonders Herausragend und förderungswürdig. Klaus Kleiter, ehemaliger Hockey-Bundestrainer aus Limburg, eröffnete die Ehrungsveranstaltung im neuen Bootshaus vom Weilburger Ruderverein mit einem kurzen Rückblick auf eine besondere Episode seiner langjährigen Erfahrungen im internationalen Hockeysport bei einem internationalen Turnier in Malaysia. Darauf folgend begrüßte auch der erste Vorsitzende des Weilburger Rudervereins 1905 e.V., Hans Werner Bruchmeier, die Anwesenden Sportler und Vereinsvertreter. Anschließend wurden die erwählten Sportler für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Brikena Gashi wurde rückblickend für ihren 8. Platz im Hammerwerfen, Julian Eufinger für den 6. Platz im Hochsprung bei Deutschen Meisterschaften und den 3. Platz im Dreisprung beid en Süddeutschen Meisterschaften ausgezeichnet. Als Anerkennung ihrer Leistungen erhielten die Sportler einen hochwertigen Hoodie der Gebr. Lay-Stiftung, somit ein nicht alltägliches Sportausstattungsaccessoir. Die Gebrüder Lay-Stiftung ?Junge Sportler? fördert Sportvereine aus dem Kreis Limburg-Weilburg und dem ehemaligen Unterlahnkreis mit ihren le...
12
Leichtathletik
Viele Starts am Pfingstwochenende
Am kommenden Pfingstwochenende ist Stress sowohl für unsere Athletinnen und Athleten als auch Trainerinnen und Trainer angesagt. Wie üblich geht die Wettkampfsaison ab Mai in die heiße Phase. Viele Wettkämpfe stehen an, viele Kilometer werden gefahren, aber auch viele gute Ergebnisse werden (hoffentlich) gelaufen, geworfen oder gesprungen. Am Samstag findet zum 23. mal das Stadionfest der LG Mörfelden Walldorf statt. Hier treffen sich sowohl bekannte Namen der Leichtathletik als auch die Nachwuchssportler, die neue Bestleistungen erreichen wollen.  Von unseren Athletinnen und Athleten wird sich Kim in der Frauenklasse über 100 Meter versuchen, die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften zu erreichen (Qulifikationsleistung 11,95 Sekunden). Lennart wird sich im Speerwurf der Jugend U20 an der 50 Meter Marke versuchen. Mit etwas Glück kann er die Qualifikationsleistung für die Süddeutschen Meisterschaften (53 Meter) werfen. Max und Jim werden im Sprint starten und neue Bestzeiten angehen. Ebenfalls am Samstag wird Marija beim international hochkarätig besetzten Sprintsportfest ?Fast Arms Fas Legs? in Wetzlar an den Start gehen. Hier geben sich jährlich die Besten Sprinter Deutschlands ein Stelldichein. Auch für Marija wird es darum gehen, die Qualifikationsnorm zu den Deutschen Meisterschaften zu ersprinten. Pfingstsonntag wird Brikena im Nachwuchswettbewerb des Internationalen Hammerwurfwettbewerbs in Fränkisch-Crumbach starten. Dort trifft sich alljährlich die Hammerwu...
18
Gerätturnen weiblich
Vier TG-Turngruppen bei den Gaueinzelmeisterschaften dabei
Am 2. und 3. März 2024 haben in Limburg die Gaueinzelmeisterschaften Gerätturnen weiblich stattgefunden. In den letzten Jahren hat nur unsere große Turngruppe an Wettkämpfen teilgenommen. Aber diesmal haben sich vier unserer fünf Turngruppen auf die Wettkämpfe vorbereitet. Unsere Turnhasen, Turnmäuse und Turntiger haben das erste Mal Wettkampfluft geschnuppert. Die Aufregung vor dem Wettkampf und erst recht am Wettkampftag war bei allen Turnerinnen und Übungsleiterinnen sehr groß. Vorher wurde in allen Turngruppen sehr fleißig trainiert und einige zusätzliche Trainingseinheiten absolviert. Insgesamt haben an diesem Wochenende 15 Wettkämpfe in 5 Durchgängen stattgefunden, wobei wir an 6 Wettkämpfen in 4 Durchgängen teilgenommen haben. Im ersten Durchgang am Samstagmorgen 2. März gingen fast alle großen Turnerinnen in zwei verschiedenen Wettkämpfen an den Start. Im Rahmen-Wettkampf mit den Pflichtübungen P5-P8, Jahrgang 2011 und älter, turnten Josephine Häring, Rebekka Koslowski und Helena Hildebrandt. Josephine schaffte es in diesem Wettkampf auf den tollen 4. Platz, Rebekka wurde 7. und Helena erturnte sich in ihrem allerersten Wettkampf den 10. Platz. Ebenfalls im ersten Durchgang nahmen Marlitt Reiche und Sina Armbruster am Qualifikationswettkampf mit den P-Stufen P5-P6, Jahrgang 2012-13, teil. Bei Qualifikationswettkämpfen können sich die besten Turnerinnen für die Hessischen Meisterschaften qualifizieren. Sina landete auf Platz 10 und Marlitt auf Platz 11. Die beiden habe...
20
Leichtathletik
Weite Würfe, hohe Sprünge am 24. April 2024
Beim Speerwurf wird an den 50 Meter gekratzt Nur eine Woche nach der Bahneröffnung starteten auch die Springer und Werfer in ihren ersten Wettkampf in Bad Camberg. Rund 40 Athleten aus elf Vereinen, trotzten vergangenen Mittwoch den kühlen Temperaturen im Camberg Stadion und konnten einen ersten Formtest im Speerwurf, Hochsprung und Dreisprung absolvieren. Im Speerwurf blieben die hessischen Winterwurfmeister der TG, Lennart Bessems (U20) und Vincent Wehlus (M14) hinter ihren Möglichkeiten. So konnte Lennart im letzten Versuch das Wurfgerät noch auf solide 40,01 m befördern, zufrieden war er aber nicht. Vincent Wehlus erreichte 32,09 m. Ihre  Konkurrenz aus Rheinland-Pfalz hatte ein besseren Abend erwischt. So warf der erst 15-jährige Florian Beppler (TSV Schott Mainz) den Speer auf beachtliche 46,92 m. Lars Mesloh (TV 1861 Bad Ems), der bei den Männern an den Start ging, warf die Tagesbestweite und verfehlte mit 49,61 m die 50 m Marke nur haarscharf. Beim Hochsprung konnte der erst elfjährige Ben Niermann (TGC) eine neue persönliche Bestleistung mit 1,25 m aufstellen. Er musste sich nur seinem Konkurrenten vom SC Oberlahn, Nick Zecher (übersprungen 1,30 m) geschlagen geben. Noch besser lief es für Maurice Schwarze vom SC Oberlahn, der seine persönliche Bestleistung mal eben pulverisierte und mit übersprungen 1,62 m in der M14 das Ticket für die Süddeutschen Meisterschaften löste. Beim abschließenden Dreisprung waren nur insgesamt fünf Athleten und Athletinnen am Start. Hier ...

Informationen aus der Presse

2
Leichtathletik
Förderung für TG-Sportler
Gebrüder Lay-Stiftung unterstützt erfolgreiche junge Athleten BAD CAMBERG. Gebrüder Lay-Stiftung ehrt Leichtathleten der TG Camberg. Eine große Ehre für die beiden Jugendlichen Leichtathleten Brikena Gashi und Julian Eufinger von der TG Camberg. Für ihre hervorragenden nationalen Leistungen in den letzten beiden Jahren wurden sie von der Gebrüder-Lay-Stiftung ?Junge Sportler? geehrt. Der Vorstand und Beirat der Gebrüder Lay-Stiftung ?Junge Sportler? erachtete die erzielten Leistungen von beiden als besonders Herausragend und förderungswürdig. Klaus Kleiter, ehemaliger Hockey-Bundestrainer aus Limburg, eröffnete die Ehrungsveranstaltung im neuen Bootshaus vom Weilburger Ruderverein mit einem kurzen Rückblick auf eine besondere Episode seiner langjährigen Erfahrungen im internationalen Hockeysport bei einem internationalen Turnier in Malaysia. Darauf folgend begrüßte auch der erste Vorsitzende des Weilburger Rudervereins 1905 e.V., Hans Werner Bruchmeier, die Anwesenden Sportler und Vereinsvertreter. Anschließend wurden die erwählten Sportler für ihre herausragenden Leistungen geehrt. Brikena Gashi wurde rückblickend für ihren 8. Platz im Hammerwerfen, Julian Eufinger für den 6. Platz im Hochsprung bei Deutschen Meisterschaften und den 3. Platz im Dreisprung beid en Süddeutschen Meisterschaften ausgezeichnet. Als Anerkennung ihrer Leistungen erhielten die Sportler einen hochwertigen Hoodie der Gebr. Lay-Stiftung, somit ein nicht alltägliches Sportausstattungsaccessoir. Die Gebr...
5
PingPongParkinson
PingPongParkinsonspieler der TG sehr erfolgreich
Jutta Ahmerkamp holte zwei Bronzemedaillen sowie eine Goldmedaille bei der German Open mit 270 Spielern aus 16 Nationen  CAMBERG/NORD-HORN. Die German Open 2024 waren mehr als ein Tischtennisturnier: es war eine Veranstaltung, bei der Parkinson-Betroffene aus aller Welt gemeinsam die Herausforderungen der Krankheit angehen. In Nordhorn - der Wiege der PingPongParkinson Bewegung in Deutschland - trafen sich 270 Sportier aus 16 Nationen, um in drei Spielklassen im Einzel, Doppel und Mixed im Tischtennisturnier anzutreten. Aus der PingPongParkinson-Gruppe der Tumgemeinde Camberg waren in diesem Jahr Jutta Ahmerkamp, Angelika Schlautmann und Wilfried Walz mit dabei. Die erfolgreichste Teilnehmerin unter ihnen war Jutta Ahmerkamp, die zwei Bronzemedaillen im Damen Einzel und im Mixed sowie eine Goldmedaille im Damen Doppel gewinnen konnte. Alle drei TG-Mitglieder fanden nicht nur ein professionell organisiertes Tischtennisturnier vor, sondern erlebten die German Open als eine Plattform für die Förderung der Parkinsonfor-schung, als eine Möglichkeit für den Austausch von Erfahrungen mit zahlreichen anderen Betroffenen und vor allem auch als eine großartige Gemeinschaft, in der Gegner und Gegnerinnen zu Teampartnern werden, die sich gegenseitig auch im Sieg über die Krankheit unterstützen.   Viele Vorteile   Tischtennis als Selbsthilfe? Klingt auf den ersten Eindruck ungewöhnlich. Ist es aber keineswegs. Die Turngemeinde Camberg bietet Parkinson-Erkrankten die Möglichkeit, sich spor...
8
Leichtathletik
Drei Starts - drei hessentitel
Leichtathleten der Turngemeinde Camberg holen Goldmedaillen BAD CAMBERG.  In der Disziplin Hammerwurf ging Brikena Gashi bei den Hessischen Winterwurfmeisterschaften für die TG Camberg im HLV-Leistungszentrum in Frankfurt an den Start. Nach einem Bänderriss im Frühherbst 2023 war der Fuß zwar noch nicht schmerzfrei, aber mit dem richtigen Mut und ohne Titelambitionen startete sie in den Wettkampf. Direkt im ersten Versuch ließ sie das 4 kg schwere Wurfgerät schon auf über 40 Meter fliegen. Mit 40,32 Meter war sie der Konkurrenz schon weit voraus. Im 5. Versuch erreichte sie ihre beste Weite - 43,02 Meter und sicherte sich mit drei Metern Vorsprung den Hessentitel. Für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft fehlten zwar zwei Meter, aber die Leistung lässt für die anstehende Sommersaison neu hoffen. Mit Vincent Wehlus und Lennart Bessems fuhr die Wurftrainerin der TG Camberg Wioletta Luczak-Tasch zu den Speerwurfentscheidungen nach Darmstadt - mit zwei Hessenmeistern kehrt sie nach Hause zurück. Am frühen Nachmittag ging Lennart als erstes bei der männlichen Jugend U20 an den Start. Im Sommer 2023 durch eine Operation am Fuß für die gesamte Saison gehandicapt hatte er sich über die Wintermonate gut und meist schmerzfrei vorbereitet. Die gute Zusammenarbeit mit seiner Trainerin und das kontinuierliche Aufbautraining wurden beim Wettkampf belohnt. Mit 46,35 Meter ließ er der Konkurrenz keine Chance und gewann souverän den Hessenmeistertitel bei den unter 20-jährigen. Eine ...
9
Turngemeinde
Premiere der Deckenstrahlheizung
Viele Ehrungen und Worte des Dankes prägen gelungenen Neujahrsempfang der TG Camberg BAD CAMBERG (di). Nichts verlernt nach drei Jahren Coronapause! Mit ihrem Neujahrsempfang in der Vereinsturnhalle, der musikalisch von dem TG-Saxophonensemble eröffnet wurde, landete die aktuell 2016 Mitglieder aufweisende Turngemeinde Camberg einen Volltreffer.Die TG-Organisatoren durften sich freuen über einen lang anhaltenden Beifall der 180 Teilnehmer/innen. TG-Vorsitzender Stefan Schütz hatte die Programmpunkte charmant in kluge Wortbeiträge gekleidet. Der TG-Chef tat gegenüber den Mitstreitern und den Übungsleitern seine Wertschätzung verbal kund. Der 2. Vorsitzende Joachim Bogner präsentierte die neue, von ihm mit Kompetenz bautechnisch begleitete neue Hallen-Deckenstrahlheizung, Die finanzielle Investition beläuft sich im unteren sechsstelligen Bereich, gefördert mit einer Beihilfe (50000 Euro) des Landes Hessen. Den Spendenscheck überreichten symbolisch die Landtagsabgeordneten Andreas Hofmeister (CDU) und Tobias Eckert (neuer SPD-Fraktionschef). Kostenmildernd erweisen sich für die TG auch die 260 Stunden ?Muskelhypothek?. Die Stadt Bad Camberg, so Bürgermeister Rühl, will 2024 eine angemessene Finanzspritze folgen lassen. Gabriele Druck-Wagner, die Vorsitzende des Turngaues Mittellahn, honorierte Joachim Bogners langjährigen Einsatz im TG-Vorstand mit der Verleihung des Gau-Ehrenbriefes in Gold und der Silbernen Ehrennadel des Hessischen Turnverbandes.?Wir sind TG? Unter diesem Slo...
10
Turngemeinde
Hier ist jeder willkommen
Nationalität, Geschlecht und Religion spielen bei der TG Camberg keine Rolle / Zuschuss vom Land Hessen BAD CAMBERG (red). ?Dass wir uns am heutigen Tag treffen, an dem in zahlreichen Städten die Menschen gegen rechte Gesinnung und Antisemitismus Flagge zeigen, nehme ich zum Anlass, die Willkommenskultur in der Turngemeinde als einen der wichtigsten Grundsteine des Vereins herauszustellen. Bei uns ist jeder willkommen, der die Satzung des Vereins beachtet und sich an die Grundsätze der Demoöokratiehält - Nationalität, Geschlecht und Religion sind ?bei uns kein Thema, sondern nur sportliches und auch geselliges Miteinander.? Das StefanSchütz bei der Begrüßung der Ehrengäste und zahlreichen ehrenamtlich im Verein tätigen Mitglieder zum Neujahrsempfang in der TG-Halle.Mit mehr als 2000 Mitgliedern zählt die Turngemeinde zu den größten Sport treibenden Vereinen im Landkreis Limburg-Weilburg und hat auch eine entsprechend große Zahl an Übungsleitern, die für den kontinuierlichen Ablauf des Sportbetriebs verantwortlich sind.Aber nicht nur Manpower, sondern auch die Infrastruktur ist nötig, damit die Arbeit in der TG weiter so erfolgreich fortgeführt werden kann., Dazu gehört auch eine funktionierende Heizung in der vereinseigenen Halle. Und die wurde kürzlich in Form einer modernen  Deckenstrahlheizung eingebaut, die auch in Perspektive beispielsweise mit einer Wärmepumpe betrieben werden kann.Einen großzügigen Zuschuss für diese Investition gewährte auch das Land Hessen, das von d...
11
Turngemeinde
Stefan Schütz: „TG lebt die Willkommenskultur“
Zahlreiche Ehrungen beim Neujahrsempfang der Turngemeinde / Roland Seip und Elvi Müller wurden zu Ehrenmitglieder ernannt BAD CAMBERG. ?Dass wir uns am heutigen Tag treffen, an dem in zahlreichen Städten die Menschen gegen rechte Gesinnung und Antisemitismus Flagge zeigen nehme ich zum Anlass, die Willkommenskultur in der Turngemeinde als einen der wichtigsten Grundsteine des Vereins herauszustellen. Bei uns ist jeder willkommen, der die Satzung des Vereins beachtet und sich an die Grundsätze der Demokratie hält ? Nationalität, Geschlecht und Religion sind bei uns kein Thema, sondern nur sportliches und auch geselliges Miteinander?, so Stefan Schütz bei der Begrüßung der Ehrengäste und zahlreichen ehrenamtlich im Verein tätigen Mitglieder zum Neujahrsempfang in der geschmackvoll dekorierten TG-Halle. Mit mehr als 2000 Mitgliedern zählt die Turngemeinde zu den größten Sport treibenden Vereinen im Landkreis Limburg-Weilburg und hat auch eine entsprechend große Zahl an Übungsleitern, die für den kontinuierlichen Ablauf des Sportbetriebs verantwortlich sind. Aber nicht nur Manpower sondern auch die Infrastruktur ist nötig, damit die Arbeit in der TG weiter so erfolgreich fortgeführt werden kann. Dazu gehört auch eine funktionierende Heizung in der vereinseigenen Halle. Und die wurde kürzlich in Form einer modernen Deckenstrahlheizung eingebaut, die auch in Perspektive beispielsweise mit einer Wärmepumpe betrieben werden kann. Einen großzügigen Zuschuss für diese Investition gewäh...
12
Badminton
In Bad Camberg zum EM-Ticket
Badminton: Frenetisches Publikum in der Kurstadt feiert deutsche Nationalmannschaften BAD CAMBERG. (kdh) Das Mekka des europäischen Badmintonsports war am Wochenende in Bad Camberg zu Hause. Dabei ging es in der Kurstadt für die deutsche Herren- und Frauen-Nationalmannschaft gegen namhafte Gegner um das Ticket für die Europameisterschaft im nächsten Jahr in Polen.   Nur der Sieger qualifizierte sich an diesem Wochenende. Schon am ersten Spieltag entledigte sich die Damenmannschaft dieser Aufgabe mit Bravour und löste mit einem 4:1- Erfolg gegen England das EM-Ticket. Die Aufgabe wurde dadurch erleichtert, als dass die Damenmannschaften aus Norwegen und Island ihre Teilnahme an dem Turnier in Bad Camberg zurückzogen.  Kniffliger war es da für das Herrenteam am Samstag. Gab es gegen die Teams aus Malta und Estland jeweils 5:0-Siege ohne einen Spielverlust, ging es gegen Mitfavorit Finnland schon enger zu. Die vielen Besucherinnen und Besucher in der Halle mussten in den beiden ersten Spielen jeweils knappe, aber letztendlich verdiente Niederlagen für das deutsche Team registrieren. Danach setzte sich Deutschland aber unter dem Jubel des frenetischen Publikums, darunter auch der Präsident des Europäischen Badminton-Verbandes, Sven Serré (Belgien), in den letzten drei Matches mit 3:2 durch.   Martin Kranitz, Sportdirektor des Deutschen Badminton-Verbands, zog am Ende ein positives Fazit der Veranstaltung in Bad Camberg, bei der vor allem der Veranstalter, die Badmintonabteilung d...
13
Turngemeinde
„Sterne des Sports“ in Hessen
  ?Kleiner Stern? und Platz drei sowie Preisgeld für die TG Camberg auf Landesebene   BAD CAMBERG (ca/di). Sie stehen für Gesundheit, Inklusion, Integration sowie Gemeinschaftssinn und Würdigung von ehrenamtlichem Engagement: die Auszeichnungen ?Sterne des Sports? des gleichnamigen bundesweiten Wettbewerbs der Volksbanken und Raiffeisenbanken und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit seinen Landessportverbänden. Mit den ?Sternen des Sports? werden alljährlich Sportvereine auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet, die sich für die Menschen vor Ort engagieren. Sechs Sportvereine aus Hessen, die es unter 130 Mitbewerbern bis in die Endrunde des Wettbewerbs auf Landesebene geschafft hatten, wurden in einer festlichen Preisverleihung im Schloss Biebrich in Wiesbaden mit den ?Sternen des Sports in Silber? gewürdigt. Die Top sechs in Hessen: 1. Träger ?Großer Stern des Sports in Silber? (Preisgeld 2500 Euro) Judo Club Wiesbaden. 2. ?Kleiner Stern in Silber? (1500 Euro) SKG Rodgau. 3. Kleiner Stern in Silber (1000 Euro): Turngemeinde Camberg Projekt ?Inklusion im Sport ? das neue Angebot PingPongParkinson entwickelt sich zur Erfolgsgeschichte?. 4. Förderpreis (500 Euro): The Wild Boys 1st American Football Club Nauheim. 5. Förderpreis (500 Euro): Judo-Club Kim-Chi Wiesbaden und 1. Erster Roll-Hockey-Club (ERHC) Dreieich.     Die Delegation der TG Camberg (rote Kleidung) jubelt gemeinsam mit Hessens Sportminister Peter Beuth (dritter von links) bei der Preisverleihung. Fot...
14
Turngemeinde
„Silberner Stern" für TG Camberg
Mit drittem Platz beim Wettbewerb ?Sterne des Sports" belohnt WIESBADEN/Bad CAMBERG. Sie stehen für Gesundheit, Inklusion, Integration sowie Gemeinschaftssinn und Würdigung von ehrenamtlichem Engagement: die Auszeichnungen ?Sterne des Sports" des gleichnamigen bundesweiten Wettbewerbs. Mit diesen ?Sternen des Sports" werden alljährlich Sportvereine auf Landes- und Bundesebene ausgezeichnet, die sich für die Menschen vor Ort engagieren. Ausrichter des Wettbewerbs sind die Volksbanken und Raiffeisenbanken sowie der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) mit seinen Landessportverbänden. Viel Ehre und Lob gab es jetzt für Sportvereine aus Hessen, die es unter 130 Mitbewerbern bis in die Endrunde des Wettbewerbs auf Landesebene geschafft hatten. Sie wurden in einer festlichen Preisverleihung auf Schloss Biebrich in Wiesbaden mit den ?Sternen des Sports in Silber" gewürdigt. Erster Sieger und Träger des ?Großen Sterns des Sports in Silber" ist der Verein Judo Club Wiesbaden 1922. Mit einem ?Kleinen Stern des Sports in Silber" wurden jeweils der Sportverein Sport-Kultur-Gemeinschaft Rodgau 1888 (2. Platz) sowie der Verein TG Camberg 1848 (3. Platz) ausgezeichnet. Die Fachjury aus Journalisten, Sportlern, Vertretern des Landessportverbandes sowie des Landesministeriums vergaben Preisgelder in Höhe von 6500 ?. Ralf-Rainer Klatt, Vizepräsident des Landessportbundes Hessen, hob hervor: ?In Zeiten, in denen bestimmte Gruppierungen die gesellschaftliche Spaltung gutheißen oder sogar als Zie...
15
Turngemeinde
Als der Turnverein Mannersache war
Die TG Camberg wurde 1848 ins Leben gerufen / Eine Damenriege: Noch 1922 war der Vorstand beleidigt BAD CAMBERG (Petra Hackert). Ein Menschenauflauf hat sich vor dem Polizeiposten an der Obertorstraße gebildet. Es ist dunkel, die Fläche abgesperrt. Nein, keine Demonstration, obwohl es darum geht, etwas zu zeigen. Im Gebäude gegenüber, der ehemaligen ?Stockmann?schen Wirtschaft?, wurde 1884 die TG Camberg wiedergegründet. 1848 ins Leben gerufen, hatte sich die Turnerbewegung im Taunusstädtchen zunächst gut entwickelt. Doch die Freiheitsrechte, die der Herzog seinerzeit gewähren musste, blieben nicht bestehen. Die Vereinsmitglieder fürchteten um Leib und Leben. Die Gründungsakten wurden verbrannt, die Geräte verkauft, die Fahne versteckt. 175 Jahre später hält Thomas Rosa auf der Obertorstraße eine Miniaturversion der TG-Fahne in der Hand. ?Niedlich!? Die Menschen auf der Straße müssen schmunzeln. Der Zweite Vorsitzende der Turngemeinde ist im Archivteam aktiv, hat gemeinsam mit Heinz Müller, Anni Nicklas, Wolfgang Kaeseler, Ottheinrich Lang und Karl-Josef Pflüger Akten und Unterlagen gewälzt. Aus der neueren Zeit gibt es viel mehr, kistenweise und digitalisiert. Je weiter es zurückgeht, desto schwieriger wird?s. Erste Nationalversammlung in der Paulskirche Es sei viel Arbeit, das alles zu sichten, und sie sei noch nicht zu Ende, sagt Rosa. Unschätzbar, gerade was die Gründungszeit angeht, ist hier die Hilfe aus den Archiven. Damit die Jubiläumsfeier - zunächst auf der Straße u...