Turngemeinde Camberg 1848 e.V.

BackGround
Abteilungen gerätturnen  männlich gerätturnen weiblich leichtathletik gymnastik tanzen kinderturnen gesundheitssport blasorchester sportabzeichen lauftreff wintersport/wander/radfahren ropeskipping TG-Studio karate badminton prellball tischtennis basketball volleyball Turngemeinde Turngemeinde
TG_Report_online
Bitte bewegen Sie den Mauszeiger über die einzelnen Icons ...
für alle Pictogramme: © 1976 by www.erco.com
  • Aktuelle Informationen

Hinweise zum Sportbetrieb und zur Nutzung der TG-Räumlichkeiten unter Coronabedingungen

Nachdem am 2.4.2022 die neue Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) in Kraft getreten ist, organisieren wir unseren Übungsbetrieb mit folgenden Empfehlungen:

  • Eigenverantwortliche und situationsangepasste Berücksichtigung von Abstand, Hygiene und dem Tragen einer medizinischen Maske.
  • Bitte wendet auch weiterhin Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen an, um eine Ansteckung zu vermeiden.
  • Bitte verhaltet Euch so, dass Ihr Euch und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt.
  • Bitte startet und beendet die Übungsstunden pünktlich, verlasst die Übungsstätte zügig und haltet die Lüftungspausen konsequent ein.
  • Vermeidet bei akuten Atemwegssymptomen bis zu einer Abklärung der Ursachen den Kontakt zu Dritten.
  • Wir lassen besondere Vorsicht walten bei persönlichen Begegnungen mit Menschen, für die bei einer Infektion mit dem Corona-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht.

Bleibt mit Abstand gesund und mit besten Grüßen  

Im Namen des TG-Vorstands, Stefan

Weitere Informationen

Informationen aus der Turngemeinde

1
Gerätturnen weiblich
TG-Turnerinnen erfolgreich
Nach zwei Corona-bedingt wettkampffreien Jahren konnten nun endlich wieder Gerätturn-Wettkämpfe stattfinden. Trotz lückenhaftem Training durch die Lockdowns waren die Gerätturnerinnen der TG Camberg bei den Einzelwettkämpfen des Turngau Mittellahn am 9. Juli 2022 in Limburg sehr erfolgreich. Im Wettkampf mit den Turnübungen P3/P4, Jahrgang 2011-2013, konnten die TG-Turnerinnen das erste Mal Wettkampferfahrung sammeln. Unter vielen Teilnehmerinnen erturnte sich Marlitt Reiche den guten 4. Platz, Hannah Kleer wurde 17., Mia Kohler 19. und Marie Strube errang Platz 22. Marlitt turnte ihre beste Übung am Sprung mit 13,20 Punkten. Sie und eine weitere Turnerin zeigten mit dieser Punktzahl den zweitbesten Sprung in diesem Wettkampf. Hannah, Mia und Marie erreichten ebenfalls am Sprung ihre höchste Punktzahl. Aber auch an allen anderen Geräten turnten sie tolle Übungen und konnten zeigen, was sie alles im Training gelernt haben. Für den ersten Wettkampf sind das wirklich super Ergebnisse! Alle Mädchen konnten an diesem Tag mit ihren Leistungen zufrieden sein. Sie konnten auf ihr Können zurückgreifen und bei manchen klappte es sogar noch besser als im Training. Im Wettkampf P4/P5, Jahrgang 2008-2010, gehörte das gesamte Siegertreppchen der TG Camberg. Bei der Siegerehrung konnten Linda Richter für Platz 1, Cleo Bölsing für Platz 2 und Nele Herzog für Platz 3 bejubelt werden. Josephine Häring komplettierte den Erfolg mit dem 5.Platz. Linda zeigte am Sprung mit 14,30 Punkten und am Ba...
2
Leichtathletik
Neues von der Leichtathletik
Wie zuletzt berichtet standen für unsere Athleten*innen die Hessischen Meisterschaften an. Lenny beim Start über 400m Hürden Dabei lief es teilweise richtig gut: Über 100 Meter in der Frauenklasse wurde Kim im Finallauf mit 12,23 Sekunden Hessische Vizemeisterin ? eine Klasse Leistung. Aber man muss eines dabei noch mit im Hinterkopf behalten, im Zwischenlauf konnte sie mit 12,08 Sekunden eine neue tolle Bestzeit aufstellen, TG Rekord!!! Mit der Leistung belegt sie im Augenblick bei der Sprintelite der U23 in Deutschland den 38. Platz. Das ist eine hervorragende Leistung. Auch in der Frauenklasse ist Marija gestartet. Eigentlich noch zur U20 gehörend hat sie sich bei den eine Klasse Älteren an den Start getraut. Sie konnte in die Zwischenlaufrunde einziehen und verpasste nach 12,91 Sekunden nur um 3 zehntel Sekunden das Finale. Bei den Jungs konnte Julian ein erstes Ausrufezeichen im Hochsprung setzen. Nach seiner schweren Verletzung vor 8 Wochen hatte sein Trainer die Hoffnung auf eine Hochsprungsaison nahezu begraben. Aber der Heilungsprozess verlief schneller und besser als gedacht und er konnte jetzt schon wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen. Und das gelang furios. Nach übersprungenen 1,92 Meter bei der männlichen Jugend U18, was nur 4 cm unter seiner persönlichen Bestleistung liegt, konnte er mit einem sehr guten 2. Platz und der Vizemeisterschaft wieder nach Hause fahren. Zweimal einen zehnten Platz hat sich Marian erkämpft. Im Diskuswurf, der ersten Disziplin die ...
4
Leichtathletik
Erfolgreichstes Wochenende der Saison 2022
Wir blicken auf das erfoglreichste Wochenende unserer Athleten in der Sommersaison 2022 zurück. Parallel wurden die Bewerbe bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer/Frauen/Jugend U18 in Ludwigshafen sowie die Deutschen Meisterschaften der Altersklasse U23 in Bochum ausgetragen. Bei den Süddeutschen Meisterschaften waren Brikena im Hammerwerfen, Julian im Hoch- und Dreisprung und Lennart, Julian, Nicklas und Tom in der 4x100m Staffel im Einsatz. Den Wettkampftag am Samstag begann Brikena im Hammerwurf. Direkt im ersten Versuch schleuderte sie das Gerät auf über 50 m hinaus. Bis in den dritten Versuch hinein konnte sie damit die Konkurrenz sogar noch anführen, doch konnte die Konkurrenz mit weiten Würfen an ihr vorbeiziehen. Im vierten Versuch konterte Brikena nochmals auf 51,32 Meter, was neben der Festigung des dritten Platz noch eine neue persönliche Bestleistung bedeutete. Dei Weite blieb bis zum Ende des Wettkampf bestehen und für Brikena bedeutete dies der 3. Platz! Ein toller Erfolg Der zweite Starter war Julian im Hochsprung der männlichen Jugend U18. Er startete gut mit 1,81 Meter in den WEttbewerb, ließ bei 1,86 Meter viel Luft zwischen der Latte und seinem Körper - bei der nächsten Höhe stimmt die Feinabstimmung nicht mehr, er riss die aufgelegten 1,90 Meter jeweils sehr knapp. Vor allem der zweite Versuch, in dem er mit dem Körper die Stange bereits überquert hatte, wurde nur durch eine leichte Berührung der Latte mit den Fersen ausgelöst, wodurch diese leide...
6
Leichtathletik
Brikena und Julian starten bei den Deutschen Jugendmeisterschaften
Ein Riesen Erfolg für unsere beiden Top-Nachwuchsathleten Brikena und Julian. Am nächsten Wochenende (15.-17.07.2022) starten die beiden bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm. Brikena hatte schon im Winter eine gute Grundlage für die Sommersaison gelegt, aber zuerst wollte es nicht so richtig funktionieren. 50 Meter glatt war die Qualifikationsweite die sie mit dem 3kg schweren Hammer werfen musste. In drei Wettkämpfen fehlten jeweils nur knapp 20cm. Dann kam ihr grosser Wurf bei einem Einladungswettkampf in Fürth. Der Ring war schnell, Brikena noch schneller in der Drehung ? 51,15 Meter, Qualifikation geschafft. Ein dicker Stein fiel ihr da vom Herzen...und dann kam ihr leider noch Corona in die Quere.  Aber auch davon ist sie mittlerweile erholt und greift in Ulm nach einer noch besseren Weite.   Bei Julian kam der Schockmoment bereits mitte April. Sensationell durch die Hallensaison gesprungen, verletzte er sich beim Fußball schwer. Schlüsselbeinbruch ? sein Trainer hakte die Saison bereits ab. Aber dank einer schnell eingeleiteten Operation und guter Heilung konnte er bereits nach knapp 8 (!) Wochen wieder springen. Zuerst Weitsprung und Dreisprung zum Testen. Im Dreisprung sammelte er im Vorübergehen sogar noch zwei Hessenmeistertitel ein (bei U18 + U20). Bei den hessischen Meisterschaften in seiner Altersklasse ging er auch wieder im Hochsprung an den Start ? und schaffte mit 1,92 Meter eine Leistung, an die niemand glaubte. Leider fehlte ihm damit 1cm zur Qual...
7
Frauengymnastik 40 Plus
40 Jahre Frauengymnastik in der Turngemeinde
Als Fortführung einer Keulengymnastikgruppe, die im Rahmen der 700-Jahrfeier von Camberg eine Aufführung einstudierte, entstand aus ehemaligen Turnerinnen unter der Leitung von Bruni van de Pas, später langjähriges Ehrenmitglied der Turngemeinde, im März 1982 unsere Abteilung. Da die Aktivitäten und Auftritte rasch zunahmen, wurde im Februar 1985 für das Organisatorische eine Abteilungsleiterin gewählt, Christel Schmitt. Für die Übungsstunde blieb Bruni als Trainerin, heute würden wir Übungsleiterin sagen, zuständig. Am 16.01.1987 übernahm Gila Bode die Abteilungsleitung und hat sie bis heute inne. Auch die abteilungsinterne Kassiererin wurde mit Ursel Heinze 1988 erstmals gewählt und übt ihr Amt bis heute aus. Die Gründerin Bruni van de Pas blieb bis 1991 mit viel Schwung und Elan die Übungsleiterin. Danach übernahm Walli Krebs und blieb für volle 10 Jahre. Sie besuchte viele Lehrgänge und Fortbildungskurse, um für uns immer auf dem neuesten Stand des Wissens zu sein. Seit Oktober 2001 führte Ingrid Enzmann die Übungsstunde an und sorgte weiterhin für Kontinuität und frische Ideen. Ingrid legte viel Wert auf wirbelsäulengerechtes Bewegungsverhalten. Seit dem 12.3. 2010 ist schließlich Andrea Hartmann-Schmidt Übungsleiterin unserer Abteilung und ist es bis zum heutigen Tag. Andrea möchte für mehr Lebensqualität unsere Fitness und Beweglichkeit erhalten oder steigern. Sie arbeitet mit oder ganz ohne Hilfsmittel bzw. Kleingeräte, aber gerne mit flotter Musik im Hintergrund, um ...
8
Musikalische Früherziehung
Musikalische Früherziehung - Übungsleiter/-in gesucht
Wir suchen DICH, als Übungsleiter/-in für ?Musikalische Früherziehung (MFE)? Du bist mind. 16 Jahre alt und hast Lust mit Kindern zwischen 4 und 6 Jahren spielerisch die Welt der Musik zu entdecken und möchtest Dein Taschengeld aufbessern? Wir suchen ab September 2022 einen neuen Übungsleiter oder eine neue Übungsleiterin! In der MFE werden die Kinder in Gruppen bis zu 8 Kindern spielerisch an die Musik herangeführt. Das beinhaltet Singen, Tanzen, Spielen mit einfachen Instrumenten (Handtrommeln, Stabspiele, Rasseln, Triangel, ?), das Erlernen von einfachen Rhythmen, erster Kontakt mit Noten, ? Zur Zeit bieten wir einen Anfängerkurs und einen Fortgeschrittenenkurs an! Die Kursstunden finden jeden Samstagmorgen (Ausnahme: Schulferien) von 10:00 ? 12:00 Uhr (2 x 45 Minuten Kurs + Pause zwischen den Kursen) in der TG-Halle statt. Jede Gruppe wird gemeinsam von zwei Übungsleitern betreut. Die Aufgabe des Übungsleiters ist dabei, neben dem Durchführen, auch das Planen und Vorbereiten der Stunden. Hierfür stehen verschiedene Lehrmaterialien zur Verfügung. Keine Angst, besondere Vorkenntnisse sind nicht nötig, aber Spaß an der Arbeit mit den Kindern und an Musik im Allgemeinen sollten vorhanden sein. Da wir ja eine erfahrene Übungsleiterin haben, kann man ganz entspannt in die Aufgaben hineinwachsen. Ihr habt Interesse oder kennt jemanden, für den es genau das Richtige wäre? Dann meldet Euch schnell unter musik-frueherziehung@tgcamberg1848.de.    
10
Leichtathletik
Julian - erneut Hessenmeister im Dreisprung
Bei den Hessenmeisterschaften der U20 waren wir diesmal nur mit einem sehr kleinen Starterfeld vertreten. Ausschliesslich Marija und Julian fanden den Weg nach Gelnhausen, um sich mit dem (teilweise) älteren Jahrgang zu messen.   Der Tag ging für Marija über die 100m Strecke gut los. Im Vorlauf erwischte sie einen Klasse Start, ging gut in die Beschleunigung über und kam nach 12,62 Sekunden im Ziel an. Überrascht schaute sie auf die Zeit, dann auf die Windmessanlage: +1,5 m/sec Rückenwind. Alles im Regel- und Normbereich, von daher eine ganz reguläre neue persönliche Bestzeit. Im Zwischenlauf konnte sie die Zeit nochmal bestätigen, leider reichten die ersprinteten 12,67 Sekunden nicht mehr zur Teilnahme am Finallauf. Das Finale gewann letztlich Vivian Groppe von der MT Melsungen in guten 11,88 Sekunden.   Einen leider nicht so guten Tag im Hochsprung hat Julian erwischt. Bei der DLV U18-Gala in Walldorf vor einer Woche schon von einer angehenden Erklätung gezeichnet, musste er im Lauf der Woche dem Gesundungsprozess Tribut zollen. Mit immer noch abschwellenden Erkältungssymptomen startete er im Hochsprung, aber konnte nach klar übersprungenen 1,85 Meter bei der nächsten Höhe nichts mehr drauf packen. 1,89 Meter waren an dem Tag leider zu hoch, eine Höhe über die er mittlerweile nur noch lächelt. Aber das gehört dazu, in der Konkurrenz belegte er den 5. Platz, gewonnen hat hier Maximilian Grün vom ASC Darmstadt mit übersprungenen, sehr starken 2,09 Meter. Am Nachmittag startet...
14
Leichtathletik
Brikena wirft bei HLV-Einladungswettkampf die Norm für Deutsche Jugendmeisterschaften
Bei den Hessischen Meisterschaften schneiden unsere Athleten mit hervorragenden Ergbnissen und Platzierungen ab SAMSTAG, 11.06.2022 Bei einem HLV-Einladungs- und Förderwettkampf in Fürth hat es bei Brikena endlich ?geschnackelt?. Nach ungültigem ersten Wurf konnte sie im 2. Versuch den Hammer endlich mal so richtig fliegen lassen. Das 3 kg schwere Gerät schlug erst nach 51,15 Meter wieder auf dem Boden auf. Weder Brikena noch Wiola konnten es im ersten Moment glauben, dass der Hammer so weit flog. Aber die Kampfrichter bestätigten die Weite und Brikena konnte sich über die Qualinorm für die Deutschen Jugendmeisterschaften freuen.  Mit diesem Wurf war dann auch der Knoten endlich geplatzt, sie konnte im 3. Versuch nochmal über 50 Meter werfen. Bei den letzten drei Versuchen versuchte sie alles, ging auf volles Risiko?.und trat leider immer knapp über. Aber nach dieser tollen Bestleistung konnte sie das gut verschmerzen. Auch für unsere gestarteten Athletinnen und Athleten bei den Hessischen Meisterschaften in Darmstadt lief es teilweise richtig gut. Über 100 Meter in der Frauenklasse wurde Kim im Finallauf mit 12,23 Sekunden Hessische Vizemeisterin ? eine Klasse Leistung. Aber man muss eines dabei noch mit im Hinterkopf behalten, im Zwischenlauf konnte sie mit 12,08 Sekunden eine neue tolle Bestzeit aufstellen. Mit der Leistung belegt sie im Augenblick bei der Sprintelite der U23 in Deutschland den 38. Platz. Das ist eine hervorragende Leistung. Auch in der Frauenklasse ist Ma...
16
Leichtathletik
Ergebnisse zum 1. Camberger Sprintmeeting
Am vergangenen Donnerstag, 2.6.2022 lud die Leichtathletikabteilung der TG Camberg nach vielen Jahren wieder zu einem Wettkampf in der Pommernstraße ein.  Diesmal waren schnelle Beine und Arme gefragt. Über 100m, 200m, 300m und 400m konnten sich die Athleten an diesem milden sonnigen Abend miteinander messen.  Besonders erfreulich auf Camberger Sicht war einmal mehr die Leistung von Kim Eidam. Diese sicherte sich über 100m mit 12,16sec nicht nur den ersten Platz, sondern buchte damit auch das Ticket für die Deutschen Meisterschaften in Bochum. Auch über 200m konnte sie sich gegen die Favoritin Marie Fritzler (ASC Darmstadt) dursetzten und lief in 25,39sec ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit.  Neben Kim waren auch Tom Durchardt (TG) erfolgreich, der erstmals die 12 Sekunden mit 11,97sec über 100m unterbot und sich mit dieser neuen persönlichen Bestleistung den 3. Platz der MJU18 sicherte. Marija Dedic lief ebenfalls eine neue persönliche Bestleistung über 100m (12,79sec) und über 200m (27.04sec) und Julian Eufinger (TG) gab sein Debüt über 400m. Er war der bester TG Starter mit 55,53 sec über diese Distanz.  Ebenfalls sehr schnell über die 200m war Philip Stahl (LG Dornburg) bei den Männern über die 200m mit 22,17sec. Auch er qualifizierte sich mit dieser hervorragenden Leistung für die Deutschen Meisterschaften in Bochum Lukas Glöckner (LSG) lief über die 400m allen davon. Mit seiner Zeit von 50,30secverpasste er aber leider die Qualifikation für die Deutschen Meistersch...
17
Tischtennis
TT-Bundestrainer Jörg Rosskopf überreichte die Medaillen bei den German Open 2022
In Bad Homburg fanden Ende Mai 2022 die 2. Offenen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis für an Parkinson Erkrankte statt ? drei SpielerInnen der Tischtennisabteilung der TG Camberg waren mit von der Partie Über besonders große Resonanz durfte sich Harry Wissler, Chef-Organisator der 2. Offenen Deutschen Meisterschaften im Tischtennis freuen ? innerhalb kürzester Zeit waren die online ausgeschriebenen 128 Teilnehmer-Plätze vergeben. Die unerwartet große Beteiligung aus dem In- und Ausland (darunter Dänemark, Schweden, Polen, Großbritannien, USA, Portugal u.a.m.) zeigt, dass nicht nur Deutschland augenblicklich eine begeisterte ?PingPongParkinson?-Welle verzeichnet. Innerhalb von zwei Jahren sind allein bei uns knapp 100 Stützpunkte entstanden, an denen Parkinson-Patienten an der grünen Platte trainieren können. ?Einfach alles drumherum vergessen, Spaß haben, Leute treffen ? und dann und wann vielleicht auch mal ein kleines Erfolgserlebnis?? Was aus Sicht der Spieler sehr emotional klingt, ist von der Wissenschaft längst gerne zur Kenntnis genommen und zum Gegenstand erster Studien gemacht worden. Es seien gerade die kleinen, schnellen Bewegungen, die den Parkinson-Patienten gut täten. Bestimmte Bewegungsabläufe kehrten immer wieder und gerade diese ständige Wiederholung helfe den sonst häufig sehr steif wirkenden Patienten bei der Lockerung. Auch das Reaktionsvermögen ist ständig gefordert ? denn schaltet man auch nur eine Sekunde lang ab, ist der Ball verloren. Birgit Bor...
18
Leichtathletik
Brikena wirft beim internationalen Hammerwurfwettbewerb in Fränkisch-Crumbach
Bei der 18. Auflage des Internationalen Sparkassen Hammerwurf-Meeting 2022 in Fränkisch-Crumbach trifft sich alljährlich die Weltelite des Hammerwurf. Auch in diesem Jahr wurden die Weltbesten Hammerwerferinnen und Hammerwerfer zum Stelldichein in das verträumte ?Kaff? im Odenwald eingeladen, um sich mit der Elite der deutschen Hammerwerferinnen und Hammerwerfer zu messen. Doch nicht nur die ?Senioren? treten hier an, auch der Nachwuchs misst sich mit internationalen Konkurrentinnen und Konkurrenten. In diesem Jahr hat sich für Brikena die harte Arbeit über den Winter bezahlt gemacht. Nach den ersten Erfolgen in der Wintersaison mit dem 8. Platz bei den Deutschen Jugend-Winterwurfmeisterschaften macht sie einen weiteren Schritt auf ihrer Sportkarriereleiter in Richtung nationale Spitze.  Brikena wurde eingeladen, beim traditionsreichen Hammerwurfmeeting an Pfingsten zu starten. Ein Riesen Erfolg für unsere junge Nachwuchshammerwerferin und eine gute Möglichkeit, auch international erste Ausrufezeichen zu setzen. Wir drücken ihr die Daumen für weite Würfe und einen guten Wettkampfverlauf. Viel Glück Brikena!! Hier der Vorschaubericht von der Homepage des HLV: https://www.hlv.de/hlv/news/details/news/die-hammerwurf-elite-gibt-sich-an-den-drei-pfingsten-wieder-in-fraenkisch-crumbach-ein-stelldichein-in-allen-klassen-geht-die-nationale-elite-auf-die-jagd-nach-normen-fuer-internationale-meisterschaften
20
Gerätturnen weiblich
Aktuelles von den TG-Turnerinnen
Seit dem letzten TG-Newsletter gibt es schon wieder Veränderungen in der Gerätturn-Abteilung. Michaela Brands, eine unserer inzwischen ehemaligen Übungsleiterinnen, hat leider nur noch bis zu den Osterferien die Gruppe der 10 bis 12-jährigen Turnerinnen zusammen mit Andrea Janz trainiert. Danach stand Michi leider nicht mehr als Übungsleiterin zur Verfügung. Vielen Dank Michi für deine tolle Trainingsarbeit mit den Turnmädels! Andrea konnte diese Gruppe nicht allein weiter trainieren. Und außerdem wechseln unsere Turnerinnen normalerweise mit etwa 10 Jahren in die Turngruppe von Ineke Fuhrmeister und Kristina Schnierer, die unsere größten Turnerinnen trainieren. Also hatten wir eine Lösung gefunden, wie diese Turnerinnen weiter trainiert werden können. Und Andrea wechselte ebenfalls mit den Turnerinnen zur größten Gruppe, sodass die großen Turnerinnen nun von Ineke, Kristina und Andrea trainiert werden. Die Mädchen sind schon recht gut zu einer Gruppe zusammengewachsen und trainieren nun eifrig für die Gaueinzel-Wettkämpfe im Juli. Die Zusammenlegung der beiden Turngruppen bedeutet allerdings, dass es nun nur noch 2 Turngruppen gibt: die eben beschriebene Gruppe der großen Turnerinnen und eine Gruppe mit kleineren Turnerinnen, die Turnküken, die von Tamara Eckrich und Lena Hermelink trainiert werden. Die Turnküken werden inzwischen auch von FSJ-ler Jannis im Training unterstützt. Außerdem haben Tamara und Lena die Trainingszeit der Turnküken von 1 Stunde auf 1,5 Stunden erhöh...

Informationen aus der Presse

1
Gerätturnen weiblich
Erfolgreiche Wettkämpfe für TG-Turnerinnen
BAD CAMBERG Nach zwei wettkampffreien Jahren aufgrund der Corona-Pandemie konnten nun wieder Wettkämpfe im Geräteturnen stattfinden. Trotz lückenhaften Trainings durch die Lockdowns schnitten die Turnerinnen der TG Camberg bei den Einzelwettkämpfen des Turngaus Mittellahn sehr erfolgreich ab. Im Wettkampf mit den Turnübungen P3/P4, Jahrgang 2011 bis 2013, konnten die TG-Turnerinnen das erste Mal Wettkampferfahrung sammeln. Unter den vielen Teilnehmerinnen erturnte sich Marlitt Reiche einen guten vierten Platz. Hannah Kleer wurde 17., Mia Kohler 19. und Marie Strube errang Platz 22. Im Wettkampf P4/P5, Jahrgang 2008 bis 2010, gehörte das gesamte Siegertreppchen der TG Camberg. Eine sensationelle Leistung der Sportlerinnen aus der Kurstadt. Bei der Siegerehrung konnten Linda Richter für Platz eins, Cleo Bölsing für Platz zwei und Nele Herzog für Platz drei bejubelt werden. Josephine Häring komplettierte den großen Erfolg der TG Camberg mit dem fünften Platz. Durch die wettkampffreie Zeit aufgrund der Corona-Pandemie konnten die Übungsleiterinnen und Turnerinnen des Vereins nicht wissen, wo sie derzeit im Vergleich zu den anderen Vereinen des Turngaus stehen. Auch deshalb sind alle Beteiligten nun sehr erfreut und erleichtert über die zahlreichen Erfolge der Sportlerinnen, die während der vergangenen Wettkämpfe erreicht wurden. Hintere Reihe v.l.n.r.: Kampfrichterin und Übungsleiterin Andrea Janz, Linda Richter, Cleo Bölsing, Josephine Häring, Nele Herzog, Übungsleiterin Ineke F...
5
Blasorchester
TG Blasorchester: Serenade mit monumentalen Emotionen
Das TG Blasorchester ist stolz auf sein gelungenes Comeback. Die Serenade im malerischen Amthof von Bad Camberg lockte sehr viele Besucher an. Da war es wieder, dass prickelnde Gefühl eine Bühne für die musikalische Arbeit zu haben und in begeisterte Gesichter zu schauen. Dirigent Mathias Müller-Lenz, der auch selbst witzig und informativ durch das Programm führte, bot mit seinen Musiker*innen ein abwechslungsreiches Programm. Als musikalischer Opener diente ?Figaros Hochzeit?, aus der Opera buffa von Wolfgang Amadeus Mozart. Danach gab das Schüler- und Jugendensemble, unter der Leitung von Johannes Eufinger, einen Einblick in die musikalische Arbeit. Die ?Peer Gynt-Suite? nach einer nordischen Sage, von Edward Grieg und ?Feuervogel?, aus dem gleichnamigen Ballett mit der Musik von Igor Strawinsky, wurden von den Schüler*innen der Instrumentalausbildung und ihrem Dirigenten engagiert vorgetragen. Weiter ging es mit dem Blasorchesters und dem Werk ?Adagio? aus Spartacus, von Aram Chatschaturjan. Es thematisiert die dramatische Liebesgeschichte des einstigen Sklaven und Gladiatoren Spartacus und seiner Geliebten Phrygia. Die Ballett-Musik des Komponisten Chatschaturjan erinnert an vielen Stellen an den Film ?Spartacus? mit Kirk Douglas aus dem Jahr 1960 und im Kopf spielten sich romantische und dramatische Szenen des Filmgeschehens ab. Das ?Vilia Lied?, aus der Operette ?Die lustige Witwe?, des ungarischen Komponisten Franz Lehar,  bot den Kennern dieses Genres Gelegenheit zum ...
8
Leichtathletik
Lukas Glöckner ragt heraus
LSG-Hu?rdenla?ufer wird bei den Deutschen U23-Meisterschaften Siebter SELTERS/BAD CAMBERG (ca/ di). Freude bei der LSG Goldener Grund u?ber Platz sieben von Lu- kas Glo?ckner bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der U23 in Wattenscheid. Der Eisen- bacher wuchs im 400-Meter-Hu?r- denlauf u?ber sich hinaus. Unter ihrer Normalform blieben die LSG-Hammerwerferin Laura Sie- gel und die Bad Camberger Sprin- terin Kim M. Eidam. Mit einer perso?nlichen Bestzeit (55,42 Sekunden) war 400-Me- ter-Hu?rdenspezialist Lukas Glo?ck- ner ?tief in den Westen? gereist. In Wattenscheid legte der Eisen- bacher zwei hervorragende Ren- nen (Vorlauf und Finale) u?ber die zehn Hindernisse auf die Bahn. Mit einem starken Finish verbes- serte Glo?ckner im Vorlauf seine eigene Rekordzeit um mehr als ei- ne Sekunde und lief nach 54,41 Sekunden als Vierter ins Ziel. Da- mit war sein Einzug ins Finale der besten Acht gesichert. Die neue Bestzeit bedeutete nicht nur die Verbesserung des LSG-Vereinsre- kords von Harald Bauer (aus dem Jahr 1981 mit 54,79 Sekunden), sondern gleichzeitig einen neu- en Kreisrekord (54,50 Sekunden), der nunmehr seit 47 Jahren Be- stand hatte. Auch im Endlaufzeigte der LSG-La?ufer wieder eine starke Leistung. Erneut ging Glo?ckner auf Bahn zwei an den Start und begann den Lauf auf- grund der starken Vorbelastung vom Vortag etwas verhaltener als sonst. Dafu?r hatte er einen fulminanten Endspurt und u?ber- querte als Siebter (und zugleich bester Hesse!) in 54,99 Sekun-...
9
Leichtathletik
Julian Eufinger springt hoch und weit
TG Camberg freut sich u?ber Medaillenra?nge bei Su?ddeutschen Meisterschaften BAD CAMBERG (di). Bei den Su?ddeutschen Leichtathletik-Meis- terschaften der U18 in Ludwigs- hafen standen im Trikot der TG Camberg der Springer Julian Eu- finger und die Werferin Brikena Gashi auf dem Siegertreppchen. Das Duo wurde den Vorschusslor- beeren bei den Starts in der Far- ben- und Chemiestadt gerecht. Julian Eufinger sicherte sich mit u?bersprungenen 1,86 Meter den Sieg im Hochsprung. Der Erba- cher belegte im Dreisprung mit einer neuen Bestleistung (13 303 Meter) den dritten Platz. Da woll- te seine zum Favoritenkreis im Hammerwerfen za?hlende Klub- kameradin Brikena Gashi nicht zuru?ckstehen. Mit einer neuen perso?nlichen Bestleistung (51,32 Meter) erreichte das Wurftalent den dritten Platz. Nicht ganz so gut lief es fu?r die 4x100 Meter Staffel der TG-Ju- nioren. Das Quartett (Julian Eu- finger, Lennart Bessems, Niklas Janz, Tom Duchardt) lief die Sta- dionrunde in 47,25 Sekunden ? dies bedeutete Platz zehn. ?Zum Saisonho?hepunkt haben sich alle unsere Athleten nahezu ausnahmslos von ihrer besten Sei- te gezeigt und stellten auch neue Bestleistungen auf. Das ist auch auf die hervorragende und un- ermu?dliche Arbeit ihrer Trainer zuru?ckzufu?hren. Wir sind sehr stolz auf unsere Athleten?, beton- te Sonja Bogner, die Mit-Abtei- lungsleiterin der TG-Leichtathle- tik gegenu?ber dem CA. Am Sonntag, 11. September, sind in Bad Camberg die Staffelmeis- terschaften Limburg-Weilburg. ...
11
Leichtathletik
Ina Ehrmann läuft in eine andere Liga
Die Deutschen Jugendmeisterschaften der Leichtathleten in Ulm waren mit 1500 Athleten aus 500 Vereinen zugleich der Jahreshöhepunkt für vier Talente aus dem Kreis Limburg-Weilburg. Elias und Ina Ehrmann von der LG Dornburg sowie Julian Eufinger und Brikena Gashi von der TG Camberg traten die Reise mit großer Freude an. Und alle wurden für ihre intensive, langjährige Vorbereitung belohnt. Das Top-Resultat gelang Ina Ehrmann, die als Vierte über 400 Meter Hürden ins Ziel lief. Ina Ehrmann musste in der U18 auf die mit zehn Hindernissen gespickte Stadionrunde im Donau-Stadion. Als Neuntschnellste der 20 Konkurrentinnen gemeldet, musste sie im dritten Vorlauf an den Start. Die Elzerin ließ es krachen und überquerte als Zweite nach 63,73 Sekunden die Ziellinie. Das war die direkte Qualifikation für den Endlauf tags darauf. Nur drei Athletinnen waren schneller als Ina Ehrmann, was ausführlich zwischen Heimtrainer Christian Lukas, Landestrainer Robert Schieferer und der Familie besprochen wurde.  Im Finale am Sonntagnachmittag ging Ina Ehrmann auf Bahn fünf ins Rennen; die im Vorlauf Schnelleren saßen auf den Bahnen drei und vier direkt hinter ihr, die nur um zwei Hundertstel schnellere Konkurrentin auf Bahn sechs direkt vor ihr. Das LGD-Talent begann sehr forsch und wusste das Tempo auch gut bis in die zweite Kurve zu halten. Ihr Schlussspurt war wirklich sehenswert, und so belohnte sich Ina Ehrmann in 63,53 Sekunden mit Rang vier. Eine riesige positive Überraschung. In den Medaill...
12
Turngemeinde
TG ehrt treue Mitglieder
BAD CAMBERG (ca/di). Bei der Jahreshauptversammlung der 2000 Köpfe zählenden Turngemeinde (TG) Camberg hob der erste Vorsitzende Stefan Schütz drei für die Vereinsarbeit unabdingbare Bausteine hervor: Sportliche Erfolge, Vereinstreue und Engagement. Bei den Neuwahlen wurden alle erneut kandidierenden Vorstandsmitglieder im Amt bestätigt. 2022 gewann die TG 15 neue Übungsleiter. 2023 soll das 175-jährige Jubiläum gefeiert werden. Das Logo zu den Aktivitäten wurde den Mitgliedern vorgestellt. Großen Einsatz bei Veranstaltun- gen beweisen die Mitglieder der Abteilung Frauengymnastik 40plus, die 2022 mit ihrer Abteilungsleiterin Gila Bode ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Bei den sportlichen Erfolgen standen die Leichtathleten Julian Eufinger (Hochsprung) und Brikena Gashi (Hammerwurf) obenan. Das Duo qualifizierte sich für die Deutschen Meisterschaften im Juniorenbereich. Gerätturner Rainer Schlicht belegte Rang vier bei den Deutschen Meisterschaften Ü80. Bei den Ehrungen wurden viele Ehrennadeln in Silber für 25-jährige und in Gold für 50-jährige Vereinszugehörigkeit vergeben. Geehrt wurden auch Mitglieder für 40 und 60 Jahre Vereinstreue. Roswitha Lenz und der Ehrenvorsitzende Roman Pflüger gehören der TG inzwischen 70 Jahre an. Für sein langjähriges Engagement im Bereich des Zweier-Prellballs, auch auf Landesebene, wurde Helmut Kotyrba mit der Ehrennadel in Silber des Hessischen Turnverbands ausgezeichnet. Eva Michalek (Leichtathletik-Abteilung) wurde nach vielen ?Dienstjahren...
14
Turngemeinde
Die Turngemeinde Camberg plant Jubiläumsfeier im nächsten Jahr
BAD CAMBERG. -imr- Zur Mitgliederversammlung hatte die TurngemeindeCamberg (TG) am Samstag auf die Turnerwiese eingeladen und der TG-Vorsitzende freute sich über die gute Resonanz. In seinen Begrüßungsworten verwies er auf die drei wesentlichen Bausteine, die die für eine funktionierende Vereinsarbeit unabdingbar sind: sportliche Erfolge, Vereinstreue und Engagement. Und dafür wurden zahlreiche TG-Mitglieder ausgezeichnet. Engagement beweisen die Mitglieder der Abteilung Frauengymnastik 40plus, die mit ihrer Abteilungsleiterin Gila Bode in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern. Aus den Reihen dieser Abteilung sind verlässlich Helferinnen zu finden, die bei den Veranstaltungen der TG engagiert mithelfen. Für sportliche Erfolge wurden in diesem Jahr zahlreiche Aktive der Leichtathletikabteilung geehrt, an der Spitze Julian Eufinger (Hochsprung) und Brikena Gashi (Hammerwurf), die sich für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert haben. Und immer wieder bei den Ehrungen dabei ist Gerätturner Rainer Schlicht, der bei den Deutschen Meisterschaften Ü-80 mit dem 4. Platz nur knapp das Podium verpasst hat. Besonders stolz ist die TG auch auf die Mitglieder, die dem Vereins schon lange die Treue halten. Neben den Ehrennadeln in Silber für 25-jährige und in Gold für 50-jährige Vereinszugehörigkeit wurden auch Mitglieder geehrt die dem Verein 40 und 60 Jahre die Treue halten. Ein ganzes Leben lang sind Roswitha Lenz und der Ehrenvorsitzende der TG, Roman Pflüger TG-Mitglied. Sie...
15
Turngemeinde
Vorfreude aufs Jubiläum beim größten Verein im Kreis
Die Turngemeinde Camberg, mit rund 2000 Mitgliedern der größte Verein im Kreis Limburg-Weilburg, hat einiges vor: Ein großes Jubiläum wirft seine Schatten voraus. Das 175-jährige Bestehen wirft nächstes Jahr gefeiert. Der Vorsitzende Stefan Schütz warb deshalb der Mitgliederversammlung schon jetzt dafür. Dass sich alle engagieren, scheint keine Frage. Mit Blick auf die Zukunft verwies der bei den Wahlen wie alle zur Wahl stehenden Vorstandsmitglieder im Amt bestätigte Stefan Schütz unter anderem auch auf den Weltkindertag im September. an dem sich die TG mit Unterstützung des befreundeten Lions-Clubs Idstein beteiligt, auf die anstehende Erneuerung der Heizung der TG-Halle und natürlich auf das Jubiläum anlässlich des 175-jährigen Bestehens der Turngemeinde im Jahr 2023. Das Logo von Doris Ammelung zu den geplanten Aktivitäten wurde den Mitgliedern schon vorgestellt. Zur Mitgliederversammlung hatte die Turngemeinde Camberg (TG) auf die Turnerwiese eingeladen, und der TG-Vorsitzende Stefan Schütz freute sich über die gute Resonanz. Er verwies auf die drei wesentlichen Bausteine, die für eine funktionierende Vereinsarbeit unabdingbar seien: sportliche Erfolge, Vereinstreue und Engagement. Uber all dies verfüge die TG Camberg. Rainer Schlicht knapp am Podium vorbei Dafür wurden zahlreiche TG-Mitglieder ausgezeichnet. Engagement beweisen die Mitglieder der Abteilung Frauengymnastik40plus, die mit ihrer Abteilungsleiterin Gila Bode in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen feiern. A...
16
Frauengymnastik 40 Plus
Hinterher fühlt man sich einfach besser
Bad Camberg - Das Erkennungs-Jingle erklingt - immer dieselbe Tonfolge zum Beginn jeder Turnstunde. Es ist wie ein Aufruf: Alle machen sich bereit. Während Elvis Presley die ersten Takte von "Suspicous Minds" singt - alles vom Handy geladen - sind die Frauen schon am Start. Jede hält einen blauen Ball in Händen. 18 Augenpaare blicken zu Andrea Hartmann-Schmidt. Sie trainiert seit etwas mehr als elf Jahren die "Frauen-Gymnastikgruppe 40 plus" der Turngemeinde (TG) Camberg. "Jede Turnstunde ist anders", versichern die Frauen, die mal mit Bällen, Hanteln, Thera-Bändern bei der Sache sind. Oder mit dem eigenen Körpergewicht, das geht auch.  Seit 40 Jahren gibt es diese Gruppe, die aus einem anderen Jubiläum hervorgegangen ist: "700 Jahre Stadtrechte Camberg". Das wurde 1981 gefeiert. Eine Reihe von Frauen bildete damals eine Keulengymnastikgruppe und studierte eine Aufführung zum Fest ein. Daraus entstand unter der Leitung von Bruni van de Pas, später langjähriges Ehrenmitglied der Turngemeinde, im März 1982 die Abteilung der Turnerfrauen.    Drei Turnerinnen der ersten Stunde "Die Aktivitäten und Auftritte nahmen rasch zu. Deshalb wurde im Februar 1985 für das Organisatorische eine Abteilungsleiterin gewählt, Christel Schmitt", erinnert sich Gila Bode. "Für die Übungsstunde blieb Bruni als Trainerin, heute würden wir Übungsleiterin sagen, zuständig." Am 16. Januar 1987 übernahm Bode die Abteilungsleitung und hat sie bis heute inne. Auch die abteilungsinterne Kassiererin wurde mi...
18
Frauengymnastik 40 Plus
Abteilung Frauengymnastik 40plus besteht seit 40 Jahren
BAD CAMBERG (red): Die Abteilung Frauengymnastik 40plus der Turngemeinde (TG) Camberg besteht bereits seit 40 Jahren. Anlässlich einer Aufführung zur 700-Jahr-Feier Bad Cambergs mit ehemaligen Turnmädchen gründete Bruni van de Pas, langjähriges Ehrenmitglied der TG Camberg, im März 1982 mit jungen Frauen die Abteilung. Der Gründungsname war damals ?Jazz, rhythmische Gymnastik und Folklore". Bis zum Jahr 1991 war Bruni van de Pas die Trainerin. Sie hielt die Gruppe mit viel Schwung und Elan über die vielen Jahre zusammen. Bereits seit 2011 ist nun Andrea Hartmann-Schmitt die Übungsleiterin der Frauenabteilung, die sich inzwischen den moderneren Namen "Frauengymnastik 40plus" zugelegt hatte. Schon im Januar 1987 übernahm Gila Bode die Abteilungsleitung und hat diese bis heute inne. Ziel der Gruppe ist es, für mehr Lebensqualität die Fitness und Beweglichkeit der Teilnehmerinnen zu erhalten oder zu steigern. Durch Spaß, Zufriedenheit und Wohlbefinden soll in der Abteilung ein herzliches Gruppengefühl vermittelt werden. Nicht die Leistung oder der Wettbewerb stehen hier im Vordergrund, sondern vielmehr die Freude an der Sache und ein freundlicher Umgang miteinander. Aktuell besteht die Abteilung aus 22 Teilnehmerinnen, von denen mit Brigitte Thies, Aenne Lenz und Waltraut Janßen sogar noch drei Frauen aus der Gründungszeit dabei sind. Unser Bild zeigt einen Großteil der aktuellen Gruppenmitglieder mit (auf der Bank sitzend von links) der langjährigen Kassenwartin Ursula Heinze, d...
20
Leichtathletik
Gold und Silber für Julian Eufinger
Kim Eidam ist neue Sprinterinnen-Queen ? Brikena Gashi schafft Norm BAD CAMBERG (di). Die sportliche Ausbeute der TG Camberg bei den Hessischen Leichtathletikmeisterschaften der Ma?nner und Frauen sowie der Jugend U18 am vergangenen Wochenende in Darmstadt darf sich sehen lassen. In der Bilanz des Traditionsvereins stehen einmal Gold und zweimal Silber. Julian Eufinger (U18) siegte im Dreisprung und erreichte bei seinem ersten Hochsprung-Date nach seiner schweren Schulterverletzung in seiner Spezialdisziplin Rang zwei. Am kommenden Wochenende startet Eufinger bei der DLV-U18-Gala, einem Qualifikationswettkampf zur Junioren- Europameisterschaft. Kim Eidam, die neue Sprinterinnen-Queen im Goldenen Grund, wurde Zweite im 100-Meter-Lauf der Frauen. Sie stellte mit 12,08 Sekunden im Zwischenlauf einen neuen TG-Rekord auf und verbesserte sich in der aktuellen deutschen Bestenliste auf Platz 35. Alle Ergebnisse der TG Camberg auf einen Blick: Frauen: 100 Meter: 2. Eidam 12,23 Sekunden. Marija Dedic 5. Zwischenlauf 12,91 Sek. 200 Meter: Dedic 7. Vorlauf 26,79 Sekunden. Ma?nner: 4x100- Meter-Staffel: TG nach Wechsel- fehler disqualifiziert. Weibliche U18: Speer: 8. Miriam Reichart 28,92 Meter. Ma?nnliche U18: Hochsprung: 2. Eufinger 1,92 Meter. Dreisprung: 1. Eufinger 12,65m, 4. Marian Hartmann 10,02m. 100 Meter: Tom Duchart 5. Zwischenlauf 11,904 Sek. 800 Meter: 11. Niklas Janz 2:18,30 Min. 400-Meter-Hu?rden: 4. Lennart Bessems 61,30 Sek. Kugel: 10. Hartmann 10,85m, 11. Bessems 10...