Turngemeinde Camberg 1848 e.V.

BackGround
Abteilungen gerätturnen  männlich gerätturnen weiblich leichtathletik gymnastik tanzen kinderturnen gesundheitssport blasorchester sportabzeichen lauftreff wintersport/wander/radfahren ropeskipping TG-Studio karate badminton prellball tischtennis basketball volleyball Turngemeinde Turngemeinde
TG_Report_online
Bitte bewegen Sie den Mauszeiger über die einzelnen Icons ...
für alle Pictogramme: © 1976 by www.erco.com
  • Aktuelle Informationen

Hinweise zum Sportbetrieb und zur Nutzung der TG-Räumlichkeiten unter Coronabedingungen

Nachdem am 2.4.2022 die neue Coronavirus-Basisschutzmaßnahmenverordnung (CoBaSchuV) in Kraft getreten ist, organisieren wir unseren Übungsbetrieb mit folgenden Empfehlungen:

  • Eigenverantwortliche und situationsangepasste Berücksichtigung von Abstand, Hygiene und dem Tragen einer medizinischen Maske.
  • Bitte wendet auch weiterhin Hygiene- und Desinfektionsmaßnahmen an, um eine Ansteckung zu vermeiden.
  • Bitte verhaltet Euch so, dass Ihr Euch und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzt.
  • Bitte startet und beendet die Übungsstunden pünktlich, verlasst die Übungsstätte zügig und haltet die Lüftungspausen konsequent ein.
  • Vermeidet bei akuten Atemwegssymptomen bis zu einer Abklärung der Ursachen den Kontakt zu Dritten.
  • Wir lassen besondere Vorsicht walten bei persönlichen Begegnungen mit Menschen, für die bei einer Infektion mit dem Corona-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht.

Bleibt mit Abstand gesund und mit besten Grüßen  

Im Namen des TG-Vorstands, Stefan

Weitere Informationen

Informationen aus der Turngemeinde

3
Turngemeinde
Mitgliederversammlung der Turngemeinde Camberg
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung der Turngemeinde Camberg 1848 e.V. am Samstag, den 11. März 2023, 20 Uhr, Turnerstubb Tagesordnung 1)      Begrüßung und Totengedenken 2)      Ehrungen und Danksagungen 3)      Feststellung der Beschlussfähigkeit und Genehmigung der Tagesordnung 4)      Entgegennahme der Jahresberichte mit Aussprache Vorstand Abteilungsleiter Kassenwart / Finanzen Rechnungsprüfer 5)      Entlastung des Hauptausschusses und des Vorstandes 6)      Wahlen gemäß §§ 11 und 13 der Satzung und Wahl eines Wahlleiters stellv. Vorsitzender   (GfV) stellv. Vorsitzender   (GfV) Vorstandsmitglied     (GfV) / Finanzen Vorstandsmitglied /   Öffentlichkeitsarbeit Vorstandsmitglied /   Wirtschaftsbetrieb Vorstandsmitglied /   Wirtschaftsbetrieb Vorstandsmitglied /   Musikabteilung Vorstandsmitglied /   Badminton und Homepage Rechnungsprüfer 7)      Bestätigung der Abteilungsleiter 8)      Termine und Veranstaltungen 9)      Anträge ? diese sind gemäß § 9, Abs. 6 der Satzung bis spätestens 25. Februar 2023 beim Vorsitzenden oder einem der Stellvertreter in schriftlicher Form einzureichen. Gemäß § 4 der Satzung sind alle ordentlichen Mitglieder über 16 Jahre stimmberechtigt. Jedes Mitglied ist herzlich zur Mitgliederversammlung eingeladen. Für den Vorstand der Turngemeinde Camberg 1848 e.V.   Stefan Schütz - Vorsitzender -                                                    Bad Camberg, im Januar 2023
5
Leichtathletik
Lennart Bessems: Hessenmeister im Diskuswurf
Julian Eufinger zweimal Zweiter Bei den Hessischen Meisterschaften im Winterwurf der Männlichen Jugend U18 hat Lennart für eine Überraschung gesorgt. Er wurde bei den Hessischen Winterwurfmeisterschaften Hessenmeister im Diskuswurf der Jugend U18. Die äußeren Bedingungen auf der Wurfanlage an der Hahnstraße in Frankfurt waren nicht optimal. Der Wurfring war zu feucht und schmierig. Nach einem ungültigen ersten Wurf schleuderte er den 1,5 kg schweren Diskus auf die Weite von 41,46 Meter. Diese Weite überraschte auch seine Trainerin Wioletta Tasch, die nach dem Wettkampf sichtlich stolz aufihrem Athleten war. Weniger erfolgreich verlief der Wettkampf leider für Marian Hartmann, nach einem ?Salto Nullo? (drei ungültige Versuche) musste er den Wettkampf als Letzter beenden.    In Frankfurt Kalbach war Julian im Hochsprungwettkampf der männlichen Jugend U20 am Start. Bereits in der Vorbereitung war seine gute Form ersichtlich. Im Wettkampf konnte er bei seinen Sprunghöhen überzeugen und meisterte alle Höhen im ersten Versuch. Nach 1,95 Meter, was ebenso die Bestätigung der eine Woche vorher erzielten Qualifikationshöhe für die ?Deutschen? war, war am Sonntag allerdings Schluss, bei der nächsten Höhe von 1,98 Meter riss er die Latte drei mal. Geschlagen geben musste er sich dem ein Jahr älteren Maximilian Grün (ASC Darmstadt), welcher 2022 mit einer überquerten Sprunghöhe von 2,09 Meter aufwarten konnte. Den Meistertitel gewann Grün mit überquerten 1,98 Meter. In seinem zweiten Wet...
6
Leichtathletik
Julian Eufinger springt schon wieder hoch
Marija Dedic sprintet zur Qualifikation Süddeutsche Hallenmeisterschaften Am Wochenende konnten wir beim 3. Frankfurter WinterCup in der Leichtathletikhalle in Frankfurt beim ersten Start in der Hallensaison eine Standortbestimmung vornehmen. Am Samstag startete Julian in seinem ersten Wettkampf bei der Jugend U20. Nach gutem Start in den Wettbewerb brauchte er bei 1,90 Meter drei Anläufe um sich über die Latte zu winden. Auch bei der nächsten Sprunghöhe ?zitterte? er sich im dritten Versuch über 1,95 Meter ? und sicherte sich damit im Wettkampf den Zweiten Platz sowie die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Ende Februar in Dortmund. Die anschliessenden Sprungversuche über die Höhe von 2,00 Meter waren noch nicht erreichbar, aber die Latte wurde nur knapp abgestreift. Sonntag sprang er noch im Dreisprungwettbewerb und erreichte mit 12,81 Meter ebenfalls den Zweiten Platz. Beide Ergebnisse sind nur knapp unter seiner Bestleistung, das lässt auf eine gute Hallensaison hoffen. Marija sprintete über 60 Meter der Frauenklasse in 8,29 Sekunden ins Ziel. In der Platzierung des Wettkampfs bedeutete dies zwar ?nur? einen 17. Platz, aber sie knackte damit die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften Anfang Februar in Sindelfingen. Nach langer Wartezeit ging sie noch über 200 Meter an den Start, hier erreichte sie nach 28,15 Sekunden das Ziel. Niklas Janz war auch für die erste Trainingsstandüberwachung nach Frankfurt gefahren. Er st...
16
Leichtathletik
Newsletter Leichtathletikabteilung
Mitte September wurden im heimischen Sportzentrum ein kleines Staffel Sportfest ausgetragen, was gleichzeitig auch als Kreismeisterschaft gewertet wurde. Die Titelkämpfe wurden nur unter fünf Vereinen aus dem Kreis Limburg Weilburg ausgemacht. Mit von der Partie war die LG Dornburg, der TSV Kirberg, der SC Oberland, die LSG Goldener Grund, und die TG Camberg. Beste TG Staffel der U10 über die 50m war an diesem Tag die Staffel um Lena Muth, Marian Duma, Medin Bulic und Lili Asfaha (37,23sec, Platz 3) und über die 800m die Staffel mit Elisa Schnicke, Madita Schnicke und Janne Ehrlach (11:27,12min, Platz 3). Bestes TG Team der U12 über die 50m waren Luna Rath, Dahlia Wehlus, Paul Mensch und Max Roth (34,56sec, Platz 6). Über die 800m belegten von der TG Max Roth, Paul Mensch und Dahlia Wehlus in 10:03,86min den 2. Platz und sicherten sich so den Vizekreismeistertitel.   Erfolgreiche Staffeln der U12 Die Jungs der TG der U14 wurden beide Male Vizekreismeister (Jan Teichmann (nur 4x75m), Sviatoslav Sarantsov, Vincent Wehlus, Luka Dedic) in 44,71sec bzw. 9:02,73sec.   Staffel der U12 (v.l.n.r.: Svyat, Luka, Vincent, Max) Die Jungs der MJU18 der TG sichert sich direkt beide Kreismeistertitel über die 4x100m in 47,79sec (Niklas Janz, Lennart Bessems, Marian Hartmann, Julian Eufinger) und über die 3x1000m in 9:48,58min (Niklas Janz, Johann Escher, Julian Eufinger).   Doppelte Kreismeister (v.l.n.r.: Johann, Marian, Julian, Lennart, Niklas) Weitere Ergebnisse der TG Staffeln: U10 4 ...
17
Gerätturnen weiblich
Gerätturnen weiblich mit guten Neuigkeiten
Bei den Gerätturnerinnen der Turngemeinde Camberg gibt es einiges Neues zu berichten. Nach der sehr erfolgreichen Teilnahme an den Gaueinzel-Rahmenwettkämpfen im Juli (wir berichteten im letzten TG aktuell), wurde für den nächsten Wettkampf trainiert. Bei den Gaumannschafts-Rahmen-Wettkämpfen Gerätturnen weiblich des Turngau Mittellahn, die erstmals seit der Corona Pandemie am 17. September in Limburg ausgetragen wurden, waren die zwei Mannschaften der TG Camberg wieder einmal erfolgreich! Die Mannschaft der jüngeren Turnerinnen im Alter von 10 bis 12 Jahren nahmen zum ersten Mal an den Mannschaftswettkämpfen teil. In ihrem Wettkampf mit den Turnübungen P3/P4 zeigten sie an allen 4 Geräten Schwebebalken, Boden, Sprung und Stufenbarren eine absolut solide Leistung. Mit dem 4. Platz in ihrem Wettkampf waren sowohl die Turnerinnen Hannah Kleer, Mia Kohler, Rebekka Koslowski und Marlitt Reiche als auch die Übungsleiterinnen sehr zufrieden. Die älteren Turnerinnen, Jahrgang 2008 und jünger, kamen in ihrem Wettkampf P4/P5 sogar aufs Siegertreppchen und wurden für den 2. Platz mit Silbermedaillen belohnt. Mit ihrer tollen Leistung haben die Turnerinnen leider nur ganz knapp den 1. Platz verfehlt, es fehlten nur 0,7 Punkte für den Sieg. Am Boden, Sprung und Stufenbarren erturnte sich die Mannschaft die höchsten Wertnoten des gesamten Wettkampfs, nur am Schwebebalken mussten sie sich dem Sieger geschlagen geben. Für diese Mannschaft turnten Cleo Bölsing, Josephine Häring, Nele Herzog ...

Informationen aus der Presse

1
Leichtathletik
Hoch, höher, Greta Rumpf
Hessentitel fu?r die Stabhochspringerin ? Julian Eufinger wird zweimal Dritter   BAD CAMBERG/SELTERS (di). Die Reise zu den Hessischen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften der Jugend U18 sowie der Frauen und Ma?nner in Frankfurt-Kalbach hat sich fu?r die Starter/-innen der TG Camberg und der LSG Goldener Grund Selters gelohnt. Am hellsten strahlte aus heimischer Sicht diesmal der Stern der neuen U18-Stabhochsprungmeisterin Greta Rumpf im Dress der LSG. Julian Eufinger (TG Camberg) konnte sich im Dreisprung der Ma?nner nach za?hem Beginn im sechsten Versuch auf 12,98 Meter steigern. Das bedeutete in der Endabrechnung den dritten Platz. Knapp 24 Stunden spa?ter belegte der Erbacher im Hochsprung (1,93 Meter) ebenfalls Rang drei. Die Sprungho?he von 1,96 Meter setzte er in Absprache mit seinem Trainer Frank Loeven aus. Stattdessen versuchte er sich an seiner neuen perso?nlichen Bestleistungsho?he von 1,99 Meter. Dieser Schachzug zahlte sich (diesmal noch) nicht aus. Sein Vereinskamerad Niklas Janz wurde Vierter (58,33 Sekunden) u?ber 400 Meter. Im 60 Meter Sprint der Frauenklasse schied Marija Dedic (TG) im Halbfinale (8,13 Sekunden) mit perso?nlicher Bestzeit aus. Im Vorlauf (8,18 Sekunden) hatte sie sich fu?r die na?chste Runde qualifiziert. Weitere Platzierung: 200 Meter: 15./27,77 Sekunden. Die Erbacherin Kim Eidam (jetzt LG Eintracht Frankfurt) sicherte sich im 60 Meter-Frauenfinale den Titel (7,50 Sekunden) mit einer neuen eigenen Bestmarke. Geradezu auf einem Ho?henflu...
2
Turngemeinde
Die Turngemeinde feiert 175-jähriges Bestehen
BAD CAMBERG. -jmr- Zum 39. Neujahrsempfang hatte die Turngemeinde Camberg (TG) am vergangenen Samstag engagierte Mitglieder und Unterstützer eingeladen und dies zum zweiten Mal nicht in Präsenz in der vereinseigenen Halle, sondern zum Schutz aller Beteiligten als Online-Veranstaltung. "Bei der Planung der Veranstaltung war noch nicht abzusehen, wie sich die Coronalage entwickelt und so hatten wir uns im Vorstand entschieden, auf eine Präsenzveranstaltung zu verzichten", erklärte der Vorsitzende Stefan Schütz dazu. Aber es bleiben im kommenden Jahr noch zahlreiche Anlässe um sich persönlich zu begegnen, denn die Turngemeinde hat zu ihrem Jubiläum anlässlich des 175-jährigen Bestehens zahlreiche Veranstaltungen geplant. Es wird gefeiert Unter dem Motto ?Wir feiern uns mit Freunden und den Bürgerinnen und Bürgern" wird die TG zum Beispiel den Gauturntag ausrichten, ein Festakt zum Jubiläum ist geplant, mit "CamTGether" ist eine Musikveranstaltung überschrieben, bei der allen Bad Camberger Musikerinnen und Musikern eine Bühne gegeben werden soll, das Sommerfest im Kurpark wieder stattfinden. Es werden Sportfeste von Abteilungen veranstaltet und das Blasorchester lädt zum Jubiläumskonzert ein, gab Stefan Schütz einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr. Dass die TG in den vergangenen Jahren viel bewirkt und sich hervorragend zu einem der renommiertesten Vereine im ganzen Landkreis entwickelt hat, stellten auch die Ehrengäste lobend in ihren Grußworten heraus und dankten für das große e...
4
Leichtathletik
Lennart Bessems gelingt Coup mit Diskus
TG-Nachwuchstalent Julian Eufinger hessischer Vizemeister im Hochsprung und Dreisprung BAD CAMBERG (di). Medaillen auf Hessenebene fu?r den Leichtathletiknachwuchs der TG Camberg: Bei den Hessischen Winterwurfmeisterschaften der Ma?nnlichen Jugend U18 gelang Lennart Bessems ein U?berraschungscoup. Er sicherte sich in Frankfurt den Titel des Hessischen Meisters im Diskuswurf. Die a?ußeren Bedingungen an der Wurfanlage Hahnstraße waren nicht optimal. Der Wurfring war feucht und schmierig. Nach einem ungu?ltigen ersten Wurf schleuderte Bessems den 1,5 Kilogramm schweren Diskus auf die Siegesweite von 41,46 Meter. Diese Leistungsexplosion u?berraschte auch seine Trainerin Wioletta Tasch. Weniger erfolgreich verlief das Meeting fu?r Marian Hartmann. Nach einem ?Salto Nullo? (drei ungu?ltige Versuche) beendete er den Wettkampf als Letzter. Ungleich bessere Bedingungen herrschten fu?r die Athleten bei den Hessischen Hallen-Leichtathletikmeisterschaften in Frankfurt-Kalbach. Hochspringer Julian Eufinger (ma?nnliche Jugend U20) meisterte alle Ho?hen im ersten Versuch. Nach 1,95 Meter war dann Schluss. Bei der na?chsten Ho?he von 1,98 Meter riss der Erbacher die Latte dreimal. Platz zwei fu?r den TG-Springer. Die 1,98 Meter meisterte allein der ein Jahr a?ltere Maximilian Gru?n (ASC Darmstadt, Bestleistung 2022: 2,09 Meter). Auch im Dreisprung (13,35 Meter) landete Eufinger auf Platz zwei. Mit dieser Weite konnte er sich zudem noch fu?r die Teilnahme an den Su?ddeutschen Hallenme...
5
Leichtathletik
Reichlich DM-Normen für den hessischen Nachwuchs bei den Titelkämpfen im Sportzentrum Kalbach
Die Leichtathletik-Jugend der U20 zeigte bei den Landesmeisterschaften unter dem Hallendach eine ganze Reihe starker Leistungen. Rund 30 geknackte Normen für die deutschen Jugend-Meisterschaften sind eine Ausbeute, die sich allemal sehen lassen kann.Im Kurzsprint wurde Juan-Sebastian Kleta (TV Gelnhausen) seiner Favoritenrolle vollauf gerecht und setzte sich mit 6,94 Sekunden (ZL 6,91 sec.) gegen Elias Maurer (TSV Amicitia Viernheim/7,04 sec.) und Elias Stork (Wiesbadener LV/7,06 sec.) durch. Auf der Hallenrunde hatte nach 22,26 Sekunden Elias Maurer vor Elias Stork (22,34 sec.) und Finn Kohlenbach (Königsteiner LV/22,37 sec.) die Nase vorne. Bei den 400 Metern reichten Erik Schmerler (TV Groß-Gerau) 51,48 Sekunden zum Sieg.Hochklassig waren die 800 Meter besetzt, konnten doch gleich sieben Jungs eine Meldeleistung unter zwei Minuten vorweisen. Luis Börkey (Wiesbadener LV) suchte sein Heil in der Flucht und war dem Feld mit einem mutigen Alleingang weit enteilt. Doch die Verfolger gaben nicht auf. Eingangs der Zielgeraden zog mit einem harten Spurt Louis Buschbeck (Königsteiner LV) vorbei und schnappte sich mit 1:57,63 Minuten den Sieg. In seinem Schlepptau Andrii Shymchuk. Der junge Ukrainer gehört noch der jüngeren U18 an und sorgte mit 1:57,68 Minuten für einen Königsteiner Doppelsieg. Auch Tristan Kaufhold (SSC Hanau-Rodenbach/1:58,22 min,) fing den ?Frontläufer? Börkey noch ab, dem nur der ungeliebte vierte Platz (1:58,63 min.) blieb.Die 1500 Meter waren ein ?Warmlaufen?...
6
Leichtathletik
Leichtathletik am WE Vorbereitung auf die Meisterschaften kommende Woche
Bevor es am kommenden Wochenende mit den ersten Hessenmeisterschaften des Jahres 2023 wieder los geht und dabei seit langem keinerlei Beschränkungen bestehen werden nutzten einige Athleten aus dem Kreis die Chance in Frankfurt und in Stadtallendorf einen Vorbereitungswettkampf zu machen. Am Samstag ging es in Frankfurt mit dem Wintercup los. Von der TG Camberg gelang dabei sicherlich Julian Eufinger mit seinen 1,95m, die er im dritten Versuch überqueren konnte, die beste Leistung, denn damit hat er sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert. Er scheiterte erst an der Höhe von 2,00 m und wurde damit Dritter des Wettkampfes. Marleen Simon gilt aktuell als eines der größten Talente im Leichtathletikkreis. Sie wird von Christian Lukas bei der LG Dornburg betreut, startet aber bei Wettkämpfen im Trikot des TV Eschhofen, weil sie auf diese Weise die Startgemeinschaft Kreis Limburg Weilburg massiv unterstützen kann. Diese weitsichtige Entscheidung wurde zu Beginn dieses Jahres getroffen. Marleen wurde im 60m Hürdenlauf der U16 starke 4. im Endlauf mit neuer Bestleistung von 9,56 sec und war damit wieder schnellste ihres Jahrganges. Im B Endlauf wurde Skyia Goetz (TV Eschhofen) Zweite mit guten 9,87 sec. Felix Arnold (LG Dornburg) wurde in der U 16 Fünfter im B-Endlauf mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 10,48 sec. Annabelle Will überquerte im Hochsprung 1,58m und wurde damit 6. bei den Frauen. Parallel fand auch in Stadtallendorf ein Wettkampf statt, den d...
7
Badminton
TG Camberg hat Herz für Kinder
BAD CAMBERG (di). Im Nachgang zum Badminton-Länderspiel Deutschland gegen Dänemark am 15. Dezember des vergangenen Jahres (2:3,  der CA berichtete) in der Badestadt gibt es mit dem Deutschen Kinderschutzbund Limburg-Weilburg neben der dänischen Auswahlmannschaft und der Turngemeinde (TG) Camberg einen weiteren  Gewinner. Die Badmintonabteilung der TG überreichte vier Wochen nach dem letzten  Ballwechsel einen Spendenscheck über 500 Euro.Der Traditionsverein hatte beim Ländervergleich in der Kreissporthalle vor 1000 Zuschauern als Co.-Veranstalter sein Organisationstalent unter  Beweis gestellt. Bereits während des sportlichen Kräftemessens hatten die ?Federball-Spezialisten? im Publikum nachhaltig für ihre  Benefizaktion geworben. Drei von den Mitgliedern der beiden Nationalmannschaften signierte Trikots wurden in der Internetaktion versteigert. ?Wir haben die Spende nach oben aufgerundet. Unser Ziel war es, Kindern eine Freude zu bereiten?, tat Abteilungsleiter Holger Parakenings  freudig kund. Die Übergabe fand im Rahmen eines Vorbereitungstrainings für die am kommenden Wochenende (21./22. Januar) beginnende  Rückrunde in der Meisterschaft statt. Die TG nimmt mit vier Teams in drei Ligen am Spielbetrieb teil. TG-Vorsitzender Stefan Schütz würdigte  das soziale Engagement der Abteilung: ?Badminton ist ein sportliches Aushängeschild in der TG. Nicht nur die Ausrichtung der drei  Länderspiele, auch diese Spende setzt die Abteilung in ein positives Licht. Die TG ist ein kinderf...
8
Leichtathletik
Julian Eufinger bei der DM dabei
Marija Dedic ersprintet Qualifikation für Süddeutsche Meisterschaften BAD CAMBERG. Am Wochenende ernteten die Leichtathleten beim 3. Frankfurter WinterCup in der Leichtathletikhalle in Frankfurt die ersten Früchte ihrer harten Vorbereitungsphase ernten. Aus den Reihen der Turngemeinde Camberg (TG) waren nur wenige Athleten am Start, die diesen Einstiegswettkampf als Standortüberprüfung für die anstehenden Hessischen Hallenmeisterschaften nutzten. Am Samstag startete Julian Eufinger bei der Jugend U20. Nach gutem Start in den Wettbewerb ?zitterte? er sich im dritten Versuch über die Höhe von 1,95 Meter ? und sicherte sich damit im Wettkampf den Zweiten Platz sowie die Qualifikation für die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Ende Februar in Dortmund. Die anschließende Höhe von 2 Metern waren noch zu hoch, aber die Latte wurde nur knapp abgestreift. Das stimmt auch seinen Trainer Frank Loeven für die anstehenden Meisterschaftswettkämpfe optimistisch. Sonntag sprang er noch im Dreisprungwettbewerb und erreichte mit 12,81 Meter ebenfalls den Zweiten Platz. Marija Dedic sprintete über 60 Meter der Frauenklasse in 8,29 Sekunden ins Ziel. In der Platzierung des Wettkampfs bedeutete dies zwar ?nur? einen 17. Platz, aber sie ersprintete sich die Qualifikationsnorm für die Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften Anfang Februar in Sindelfingen.  Die Erbacherin Kim Eidam, Ende 2022 von der TG Camberg zu Eintracht Frankfurt gewechselt, sprintete in ihrem ersten offiziellen Eintracht...
9
Leichtathletik
TG-Leichtathleten bestehen den Härtetest mit Bravour
Julian Eufinger, Marija Dedic und Kim Eidam starten im Februar bei den Su?ddeutschen und Deutschen Meisterschaften BAD CAMBERG (ca/di). Am zweiten Januar-Wochenende konnten die Leichtathleten beim dritten Frankfurter Wintercup in Frankfurt-Kalbach die ersten Fru?chte ihrer harten Vorbereitungsphase ernten. Von der TG Camberg nutzten einige Athleten diesen Einstiegswettkampf als Standortu?berpru?fung fu?r die anstehenden Hessischen Hallenmeisterschaften. Hochspringer Julian Eufinger (Ma?nnlich Jugend U20) ?zitterte? sich nach gutem Start in den Wettbewerb im dritten Versuch u?ber die Ho?he von 1,95 Meter. Platz zwei und zugleich die Qualifikation fu?r die Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften Ende Februar in Dortmund. Die anschließende Ho?he von 2,00 Meter war diesmal fu?r den Erbacher noch eine Nuance zu hoch. Die Latte wurde nur knapp abgestreift. Das stimmt auch seinen Trainer Frank Loeven fu?r die anstehenden u?berregionalen Meisterschaftswettka?mpfe optimistisch. Im Dreisprung (12,81 Me- ter) wurde Julian Eufinger ebenfalls Zweiter. Marija Dedic sprintete u?ber 60 Meter der Frauen in 8,29 Sekunden in das Ziel. In der Gesamtwertung des Wettkampfs bedeutete dies zwar ?nur? einen 17. Platz. Das Positivum: Sie qualifizierte sich mit dieser Leistung fu?r die Su?ddeutschen Leichtathletikmeisterschaften Anfang Februar in Sindelfingen. Die Erbacherin Kim Eidam ging erstmals in einem ersten offiziellen Wettkampf fu?r ihren neuen Klub Eintracht Frankfurt an den Start. Im ...
10
Turngemeinde
Eine geschichtsträchtige Tour der Turngemeinde
Vor 175 Jahren gegründet: Vorfreude auf das Jubiläumsjahr   BAD CAMBERG (og). Auf die Spuren der Turngemeinde (TG) hat sich der Gesamtvorstand zum Jahresausklang zusammen mit den Ehren- und Ehrenratsmitgliedern und Mitgliedern des Redaktionsteams begeben. Dabei wurden Stätten der TG besucht und Informationen und Anekdoten aus 175 Jahren TG-Geschichte in Erinnerung gerufen. So wurden die Turn- und Trainingsstätten im Kurviertel und am Reitplatz, die Halle der Freiherr-von-Schütz-Schule sowie der Standort der Zehntscheune am Bürgerhaus besucht, die vor dem Bau der TG-Turnhalle im Jahr 1957 genutzt wurden. Erinnerungen von Zeitzeugen, unter anderem auch zu dem Gedenkstein an der "Spatzenallee", ergänzten die von Thomas Rosa erarbeitete Rundtour. Diese führte auch am ursprünglich für den Bau einer TG-Halle geplanten Standort am Badehaus im Kurpark vorbei, die trotz vorliegender Genehmigungen und Finanzierung letztendlich aufgrund der Bedenken der Camberger Gastronomie in den 1920er Jahren nicht gebaut werden konnte. Nicht fehlen durfte ein Halt vor der ehemaligen "Stockmannschen" Wirtschaft in der Obertorstraße, in der 1848 mit 21 Mitgliedern die Turngemeinde gegründet wurde. Interessant war hier, dass mit Christian Schütz ein Ur-Ur-Urenkel des Mitbegründers Anton Schütz dem heutigen TG-Vorstand angehört.   An weiteren Trainings- und Versammlungsstätten wie dem Schützenhof, dem Bayrischen Hof, dem Gutenberger Hof und bei "Gläsners" vorbei führte die Spurensuche zur Turnhalle und ...
11
Leichtathletik
Martin Rumpf ist jetzt HLV-Vize
Hohe Auszeichnungen für Wolfgang Raatz und Erich Schneider REGION. Am vergangenen Wochenende tagte in Baunatal der Verbandstag - das höchste Gremium des hessischen Leichtathletik Verbandes (HLV) - der nur alle 3 Jahre stattfindet. Aus dem Leichtathletikkreis Limburg-Weilburg waren vier Delegierte zum Verbandstag berufen: Milena Hümmer (TG Camberg), Wolfgang Ansorge (Lf Villmar), Markus Lockl (TuS Weilmünster) und Josef Schmitz (TV Eschhofen). Nicole Schneider aus Weyer nahm als Delegierte des Kreises Wiesbaden teil. Außerdem waren als Vertreter des heimischen Kreises die HLV-Präsidiumsmitglieder Martin Rumpf (LSG Goldener Grund) und Erich Schneider (TuS Frickhofen) sowie HLV-Fachwart Lauftreff, Wolfgang Raatz (TG Camberg), zugegen. Zunächst wurden zwei Ehrungen vorgenommen, um das jahrelange ehrenamtliche Engagement zu würdigen: Wolfgang Raatz von der TG Camberg bekam die HLV-Ehrennadel in Silber überreicht und Erich Schneider aus Frickhofen wurde die höchste Auszeichnung zuteil: DLV Gold. Im Mittelpunkt der Tagung stand dann die Verabschiedung einer neuen Satzung mit dazugehörigen Ordnungen, wie z. B. der Verwaltungs-, Finanz- und Ehrungsordnung. Eine Struktur- und Satzungskommission unter der Leitung von Martin Rumpf (LSG), der seit 2016 dem HLV-Präsidium angehört, hatte in vielen Sitzungen über anderthalb Jahre hinweg einen Vorschlag zur grundlegenden Neuausrichtung der Satzung bzw. der Organisation erarbeitet. Dieser war immer wieder mit den Delegierten, den Kreisvorsitze...
13
Badminton
BALLGEFLÜSTER AM DONNERSTAG von Manfred Disper
Die Turngemeinde Camberg feiert 2023 ihr 175-jähriges Jubiläum.Im aktuellen Dezember-Newsletter präsentiert sich auf der zweiten Seite der geschäftsführende Vorstand. Die TG-Macher zeigen sich mit und  ohne Krawatte mit ihren rot-weißen Nikolausmützen optisch in Bestform. Es ist ein gelungenes Zwei-Generationen-Mannschaftsfoto. Die TG-Chefs Stefan Schütz und Joachim Bogner demonstrieren eine flache Hierarchie. Sie begnügen sich mit einem Stehplatz am Klettergerüst. Thomas Rosa und die Youngsters Linus Busch und Sonja Bogner (im Schneidersitz) thronen indessen in der obersten Etage. Führungswechsel?  Mitnichten! In den Fußball-Arenen stellt sich die Situation auf den Zuschauertribünen meist umgekehrt dar? Die Musikabteilung der TG steht beim Badminton-Länderspiel Deutschland gegen Dänemark am 15. Dezember in Bad Camberg vor einer  echten Herausforderung. Wenige Minuten vor dem ersten Ballwechsel gilt es, die Nationalhymnen beider Länder zu intonieren. ?Der er et yndigt land? (?Es gibt ein lieblich Land?) lautet die erste Zeile der dänischen Hymne. Die TG-Musiker/-innen mit ihrer Leiterin Selina Lenz, einer ehemaligen Badmintonspielerin, dürfen positiv an die Aufgabe herangehen. Den Text der Hymne singen wird vermutlich nur die dänische Mannschaft? Beim Länderspiel werden spezielle Federbälle eingesetzt. Deren Kosten belaufen sich auf jeweils drei Euro pro Ball. In jedem der fünf Partien  sind zwölf Bälle eingeplant. Die ?geschundenen Bälle? wandern freilich nicht sofort in den...
14
Turngemeinde
BALLGEFLÜSTER AM DONNERSTAG von Manfred Disper
Die Turngemeinde Camberg feiert 2023 ihr 175-jähriges Jubiläum. Im aktuellen Dezember-Newsletter präsentiert sich auf der zweiten Seite der geschäftsführende Vorstand. Die TG-Macher zeigen sich mit und ohne Krawatte mit ihren rot-weißen Nikolausmützen optisch in Bestform. Es ist ein gelungenes Zwei-Generationen-Mannschaftsfoto. Die TG-Chefs Stefan Schütz und Joachim Bogner demonstrieren eine flache Hierarchie. Sie begnügen sich mit einem Stehplatz am Klettergerüst. Thomas Rosa und die Youngsters Linus Busch und Sonja Bogner (im Schneidersitz) thronen indessen in der obersten Etage. Führungswechsel? Mitnichten! In den Fußball-Arenen stellt sich die Situation auf den Zuschauertribünen meist umgekehrt dar...*Die Musikabteilung der TG steht beim Badminton-Länderspiel Deutschland gegen Dänemark am 15. Dezember 2022 in Bad Camberg vor einer echten Herausforderung. Wenige Minuten vor dem ersten Ballwechsel gilt es, die Nationalhymnen beider Länder zu intonieren. "Der er et yndigt land" ("Es gibt ein lieblich Land") lautet die erste Zeile der dänischen Hymne. Die TG-Musiker/-innen mit ihrer Leiterin Selina Lenz, einer ehemaligen Badmintonspielerin, dürfen positiv an die Aufgabe herangehen. Den Text der Hymne singen wird vermutlich nur die dänische Mannschaft...*Beim Länderspiel werden spezielle Federbälle eingesetzt. Deren Kosten belaufen sich auf jeweils drei Euro pro Ball. In jedem der fünf Partien sind zwölf Bälle eingeplant. Die "geschundenen Bälle" wandern freilich nicht sofort ...
20
Badminton
Badminton-Stars in Bad Camberg
BAD CAMBERG. Eines der erfolgreichsten Jahre im deutschen Badmintonsport geht mit zwei Länderspielen gegen Europas Supermacht Dänemark zu Ende. Die beiden Austragungsorte heißen Bad Camberg und Dessau. Die Badmintonabteilung der TG Camberg hat damit wieder einmal den Vogel abgeschossen. Am Donnerstag, den 15. Dezember (18.45 Uhr, Einlass: 17 Uhr) empfängt die Deutsche Badminton-Nationalmannschaft in der Bad Camberger Kreissporthalle den amtierenden und 17-fachen Europameister Dänemark. Es ist eine Partie der Superlative in dieser Sportart: Dänemark ist amtierender Mannschaftseuropameister und hat diesen Titel bisher 17-mal gewonnen. Deutschland ist amtierender EM-Dritter. 2021 im finnischen Vantaa hat das Team das Halbfinale gegen Dänemark sehr knapp mit 2:3 verloren. Man hat also noch eine kleine Rechnung offen. Der Deutsche Badminton-Verband will mit seiner wohl besten Formation antreten. Somit könnten sich die Zuschauer auf Badminton-Superstar Mark Lamsfuß freuen. Der aktuell zweifache Europameister (Gold im Herrendoppel mit Marvin Seidel und Gold im Mixed mit Isabell Lohau) würde sich damit erstmals nach dem Gewinn der beiden Titel bei einem Länderspiel in Deutschland präsentieren. Auf einen Einsatz hofft auch die mehrfache Deutsche Meisterin Ivonne Li. Sie spielt inzwischen in der Bundesliga für den hessischen Verein SV Fun Ball Dortelweil. Durch Top-Ergebnisse in den letzten Monaten ist sie in der Weltrangliste mit Platz 27 in die erweiterte Weltspit...